Fußball-Landesliga: 3:2-Sieg beim TSV Hillerse

SCW bleibt weiter in der Erfolgsspur

Patric

Göttingen. Der SCW Göttingen zieht weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga. Auch der TSV Hillerse konnte die Weender nicht stoppen, die 3:2 gewannen. Aufsteiger FC Grone muss sich langsam nach dem 1:2 in Goslar nach unten orientieren. Göttingen 05 kehrte in der Fußball-Landesliga beim 3:3 aus Lengede mit einem Punkt zurück. Landolfshausen verlor hingegen beim BSV Ölper mit 2:4.

TSV Hillerse - SCW Göttingen 2:3 (2:3). 3:0 führten die Gäste schon. Dabei erzielte Julian Kratzert seine Treffer zwölf und 13 und führt damit die Torjägerliste der Landesliga an. - Tore: 0:1 Beckmann (28.), 0:2 Kratzert (32.), 0:3 Kratzert (38.), 1:3 Schmidt (40.), 2:3 Brömel (43.).

Goslarer SC - FC Grone 2:1 (1:1). Der FC Grone, personell noch immer arg gerupft, steht nur noch einen Platz vor einem Abstiegsrang, den derzeit der SC Gitter punktgleich mit den Gronern einnimmt. - Tore: 1:0 Schubert 26.), 1:1 Waas (27.), 2:1 Schaare (58.).

BSV Ölper - TSV Landolfshausen 4:2 (1:1). „Wir schlagen uns selbst“, so die prägnante Analyse von TSV-Trainer Ingo Müller. Denn die ersten drei Gegentreffer seien Gastgeschenke gewesen, so Müller und überaus unglücklich gegen die Landolfshäuser gefallen. Zwar hatte Ölper die größeren Spielanteile, dennoch hätte der TSV mindestens einen Punkt entführen können, nachdem Patrick Kraus zehn Minuten vor dem Schlusspfiff das 2:2 gelungen war. - Tore: 1:0 Arayici (18.), 1:1 Höppner (39.), 2:1 Tomislav Relota (57./Eigentor), 2:2 Kraus (80.), 3:2 Arayici (82./Foulelfmeter), 4:2 Arayici (85.).

SV Lengede - Göttingen 05 3:3 (2:2). Auch in Lengede gelang den Schwarz-Gelben noch nicht der erhoffte Befreiungsschlag, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen und den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herzustellen. Zwar gingen die Gäste bereits nach acht Minuten durch Mazlum Dogan in Führung, doch die Gastgeber konnten bis zur 32. Minute das Spiel drehen. Allerdings gelang nur eine Minute später nach dem 1:2 der 2:2-Ausgleich durch Jannik Psotta. Mit einem verwandelten Foulelfmeter zwei Minuten vor dem Ende zum 3:3-Endstand rettete Kapitän Patric Förtsch den 05ern zumindest einen Punkt. - Tore: 0:1 Dogan (8.), 1:1 Folchmann (16.), 2:1 Runge (32.), 2:2 Psotta (33.), 3:2 Hahnsch (66.), 3:3 Förtsch (88./Foulelfmeter). (wg/gsd) Foto: wg/gsd-nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.