Fußball-Landesliga: Sonntag spielen wieder drei Klubs zeitgleich zuhause / 05 schon am Samstag

Jetzt klar: Mitgliederversammlung bei 05

Hier gegeneinander, am Sonntag getrennt auf Punktejagd: Grones Oliver Waas (links) gegen Weendes Steffen Claassen. Foto: zje/gsd

Göttingen. Einmal mehr gibt es am kommenden Wochenende die Qual der Auswahl für die Freunde der Göttinger Fußball-Landesligisten. Alle vier Klubs aus der Region haben wieder zeitgleich Heimspiele – bedauerlich, dass sich der Spielplanansetzer nicht zu einem Splitting durchringen konnte. So nehmen sich die Klubs gegenseitig die eh wenigen Zuschauer weg. Allein Göttingen 05 weicht schon auf den Samstagnachmittag aus. Am Sonntag wird um 15 Uhr gespielt.

Göttingen 05 - Germania Wolfenbüttel (Sa., 17 Uhr). Jetzt haben die 05er tatsächlich einen Termin für die angekündigte Mitgliederversammlung gefunden. Am Dienstag, 4. Oktober (19 Uhr, Soccer Arena) stehen acht Punkte auf der Tagesordnung. Unter anderem geht es um „die sportliche und finanzielle Lage des Vereins“, die Abstimmung über eine neue Satzung. Wichtigster Tagesordnungspunkt dürfte das „Ausscheiden zweier Vorstands-/Präsidiumsmitglieder und deren Entlastung“, „Abstimmung über vorgezogene Neuwahl des Präsidiums“ und „ggfs. Neuwahl des Vorstands/Präsidiums“ sein. Damit dürfte Realität werden, dass Präsident Jens Handkammer und Neels Lamschus (2. Vorsitzender) offiziell aus der Chefetage ausscheiden. Spannend wird, ob sich Nachfolger für die Chefetage finden.

Mit Germania Wolfenbüttel kommt die „Schießbude“ der 6. Liga in den Maschpark. Die Germanen kassierten mit 24 Gegentoren in sieben Partien die meisten der Landesliga.

SCW Göttingen - Vahdet Salzgitter. Als derzeit bester Göttinger Klub (Platz drei, 13 Punkte) erwarten die Weender Aufsteiger Vahdet Salzgitter. Der türkische Klub rangiert mit zwölf Zählern nur einen hinter dem Team von Trainer Marc Zimmermann. „Wir genießen gerade unseren dritten Platz“, sagt der SCW-Coach. Philipp Götz und Ravindran Ladushan sind aus dem Urlaub zurück, dafür hat sich Lennart Alberding in die Ferien verabschiedet. Über seinen aus Salzgitter kommenden Spieler Moritz Kettler hat sich Zimmermann Infos über Vahdet besorgt: „Die spielen aggressiv und sehr körperbetont.“ Wenn man sich mit einem weiteren Erfolg ein kleines Punktepolster „anfressen“ könnte, wären die Weender sehr zufrieden.

FC Grone - BSC Acosta Braunschweig. Die Groner sind gewarnt! Am vergangenen Sonntag holte Acosta mit dem 6:2 gegen Calberlah den ersten Saisonsieg und kletterte leicht hoch auf (Abstiegs-)Platz 14. FC-Trainer „Jelle“ Brinkwerth hat in Erfahrung gebracht, dass der Ex-SVGer René Illner beim BSC wieder dabei ist. „Die Braunschweiger kommen jetzt ein, zwei Wochen zu spät zu uns“, fürchtet der Groner Coach, der auf Tobias Schütte verzichten muss – er handelte sich wegen Meckerns ein dumme gelb-rote Karte ein, was Brinkwerth überhaupt nicht passte. Unklar ist noch der Einsatz von Rinor Murati, den eine Rippenprellung plagt.

TSV Landolfshausen - SC Gitter. Der Tabellenzehnte erwartet den Überraschungszweiten, der mit Spitzenreiter Vorsfelde punktgleich (je 14) führt. „Nicht aus Versehen“, vermutet Trainer Ingo Müller. Er muss den talentierten Lukas Tappe (von Sparta) ersetzen – Nase gebrochen beim Schulsport. Bislang ist der Coach zufrieden, ärgert sich aber über die beiden Niederlagen, bei denen sein Team das bessere gewesen sei. (gsd/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.