Fußball-Landesliga: Weende erwartet Ölper / Heimspiele auch für 05, Grone und TSV

Verteidigt SCW Platz eins?

Am Sonntag wieder zeitgleich zuhause: Ravindran Ladushan (links) tritt mit seinen Weendern gegen Ölper an, während Lukas Pampe mit den 05ern den BSC Acosta Braunschweig im Maschpark erwartet. Foto: zje/gsd

Göttingen. Der SCW Göttingen will mit einem Sieg über den BSV Ölper weiter an die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga verteidigen. Aufsteiger FC Grone hat zuhause noch nicht verloren. Das soll auch gegen Salzgitter so bleiben. Der TSV Landolfshausen muss gegen Vahdet Braunschweig punkten, um nicht in die untere Tabellenregion reinzurutschen. Nach zwei Siegen in Folge hofft Göttingen 05, seine kleine Erfolgsserie auch gegen Acosta fortsetzen zu können. Alle südniedersächsischen Teams haben Heimrecht am Sonntag um 14.30 Uhr.

SCW Göttingen - BSV Ölper. „In der letzten Saison haben wir uns schwer getan gegen diesen Gegner“, weiß SCW-Trainer Marc Zimmermann, dass Ölper unbequem zu spielen ist. Um die personelle Situation muss sich Weendes Coach keine Sorgen machen, denn bis auf die beiden urlaubenden Andre Weide und Manuel Diehn sind alle Spieler dabei – wohl auch Torjäger Julian Kratzert, der in dieser Woche aufgrund einer leichten Knochenhautentzündung geschont wurde, am Sonntag aber laut Zimmermann dabei ist. „Wir wollen auch gegen Ölper unseren derzeitigen Aufschwung und die positive Stimmung nutzen“, so Zimmermann.

FC Grone - KSV Vahdet Salzgitter. „Zuhause muss man punkten, w3enn man auswärts noch schwächelt“, sagt Grones Trainer Jozo Brinkwerth. In der Tat hat der Neuling auswärts erst einen Sieg eingefahren, daheim aber schon dreimal gewonnen. Salzgitter hingegen, das zwei Punkte mehr auf dem Konto hat als Grone, wartet noch immer auf den ersten Auswärtssieg. Das wollen die Groner indes verhindern. „Wir werden sicherlich offensiv, aber dennoch nicht kopflos in diese Partie gehen“, meint Brinkwerth, der weiter auf Jabril Jamal verzichten muss. Fragezeichen stehen hinter Torwart Dennis Koch und Kapitän Adrian Koch. Besser sieht es da bei Minor Murati aus. Linus Grund steckt im Prüfungsstress, Jonathan Schäfer fehlt verletzungsbedingt.

TSV Landolfshausen - TSC Vahdet Braunschweig. Der Tabellenzehnte hat dem Siebten zu Gast, der zuletzt den FC Grone mit 3:0 besiegte, vor zwei Wochen aber dem SCW 3:4 unterlag – die einzige Niederlage in den vergangenen sieben Spielen. Beim TSV sieht es personell weiter sehr angespannt aus: Meck (nächste Woche MRT wegen Meniskusverletzung), Baumann (Schambein-Entzündung), Kniese (Wadenbeinbruch), Celik (Urlaub), Tappe (Nasenbeinbruch), Becker (Knöchel) stehen nicht zur Verfügung. „Dazu kommen noch einige erkältete Spieler“, sagt Co-Trainer Michael Kreter. „Wir hoffen, dass sich die Lage bis in den November hinein etwas entspannt.“

Göttingen 05 - BSC Acosta Braunschweig. Zwei Siege haben den 05ern sechs Punkte und nun Rang 13 (mit positivem Torverhältnis/14:12) gebracht – aber immer noch den in dieser Saison ersten Abstiegsplatz. Gegner BSC Braunschweig liegt punktgleich dahinter mit 16:16-Treffern. Insofern wäre der dritte Dreier in Folge schon ein „Big Point“ für die Schwarz-Gelben, die nun seit Dienstag einen neuen Vorstand mit Torsten Richter, Michael Wucherpfennig und Hartwig Vogelsang haben. (wg-gsd/haz-gsd/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.