Fußball-Landesliga: 05 und SCW jeweils 0:1

TSV mit zweitem Dreier in Folge

Erzielte zwei Tore für den TSV Landolfshausen: Bruno Weidenbach

Göttingen. Der SC Göttingen 05 wartet nach der 0:1-Niederlage beim SSV Vorsfelde weiter auf den ersten Sieg in der Fußball-Landesliga.

Ebenfalls 0:1 verlor der SCW Göttingen beim SC Gitter allerdings sehr unglücklich, während der TSV Landolfshausen einzig gewann. Das 3:2 bei Lupo Martini Wolfsburg II bedeutet nach dem 1:0 unter der Woche gegen den Aufsteiger FC Grone den zweiten Sieg in Folge.

SSV Vorsfelde - Göttingen 05 1:0 (0:0). Die Schwarz-Gelben kommen aus dem Tabellenkeller nicht heraus. Die Vorsfelder kamen erst in der 76. Minute durch Christoph Gehrmann zum Siegtreffer. Allerdings avancierte 05-Torwart Nils Hogrefe zum besten Spieler seines Teams. „Er hat sensationell gehalten“, so 05-Teammanager Philipp Kokars. Er hielt die Gäste durch einige tolle Reaktionen im Spiel, die indes nicht in der Lage waren, den Abwehrriegel des SSV entscheidend zu knacken.- Tor: 1:0 Gehrmann (76.).

SC Gitter - SCW Göttingen 1:0 (). Die bessere Mannschaft verlor, weil „wir vor dem gegnerischen Tor die letzte Konsequenz haben vermissen lassen“, analysierte Weendes Co-Trainer Ansgar Luchte. So traf Sascha Kuhlenkamp für die Gäste in der ersten Halbzeit Querbalken und Pfosten, strichen reihenweise Kopfbälle der Weender Stürmer über das Gitteraner Gehäuse. Hingegen glänzten die Gastgeber durch Effektivität. Ein Schuss in der ersten Halbzeit, ein weiterer in der zweiten, der zum entscheidenden 1:0 einschlug. Jan Schneider traf nach Ballverlust der Weender aus 18 Metern, unten links schlig der Ball ein. Tor: Schneider (56.)..

Lupo Martini Wolfsburg II - TSV Landolfshausen 2:3 (1:2). Die Landolfshäuser ließen sich auch nicht durch den frühen Gegentreffer der Gastgeber durch Giuseppe Giandolfo schocken, sondern antworteten nur drei Minuten später mit dem 1:1-Ausgleich durch Henning Neuhaus. Noch vor der Pause erzielte Bruno Weidenbach mit einem sehr schönen Tor die erstmalige Führung der Gäste, die derselbe Spieler nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff auf 3:1 stellte. Mit einem direkten Freistoß durch Frano Katic kamen die Wolfsburger noch einmal auf 2:3 heran, doch bis zum Schlusspfiff war der TSV dem 4:2 näher, als die Wolfsburger dem 3:3. - Tore: 1:0 Giandolfo (13.), 1:1 Neuhaus (17.), 1:2 Weidenbach (36.), 1:3 Weidenbach (50.), 2:3 Katic (55.). (wg/gsd) Foto: zje/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.