1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Nesshold ebnet den Weg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kurvenlage: Hakan Alay (links) von Anadolu Spor Baunatal legt sich den Ball an Kaufungens Fabian Mannewitz vorbei.  Foto: Schachtschneider
Kurvenlage: Hakan Alay (links) von Anadolu Spor Baunatal legt sich den Ball an Kaufungens Fabian Mannewitz vorbei. Foto: Schachtschneider

Baunatal. Die Fußballer des Kreisoberligisten Anadolu Spor Baunatal müssen weiter auf ein Erfolgserlebnis warten. Mit 0:3 (0:1) unterlagen die Platzherren nach ansprechender erster Halbzeit dem SV Kaufungen.

Bei den Gästen fiel besonders die Nummer zwei auf: So einen Trainer wünschen sich sicher viele Teams. Martin Nesshold ist nicht nur für das Strategische zuständig, sondern auch für das Toreschießen. Mit seinem Führungstreffer in der 14. Minute legte Nesshold die Weichen für den Auswärtserfolg. Den Platzherren bleibt die Erkenntnis: „Wir müssen noch viel verbessern“, wie Vorstandsmitglied Murat Gürkan resümierte. Dennoch lobte er sein Team für die erste Halbzeit: „Da hatten wir gute Chancen.“

Zwar hatte der SVK das optische Übergewicht, doch Buran Karahans Kracher aus 20 Metern, den SVK-Torhüter Uli Hertel per Glanzparade entschärfte (27.), und besonders der Zauberfreistoß, den Karahan an das Winkelkreuz zirkelte (35.), hätten dem Spiel eine Wende geben können. Ebenso als Giray Agkzit nach schönem Zuspiel Zentimeter am Ball vorbeirutschte oder beim Flugkopfball, mit dem Roman Rack (SVK) seinen eigenen Torhüter prüfte.

Nach der Pause war es damit vorbei. Die Platzherren übertrieben die Einzelaktionen. Durchdachtes blieb Mangelware. Die Gäste übernahmen das Kommando. Deren bessere Spielanlage und die gelungene Mischung aus Einzelaktion und Kollektivbewusstsein setzten sich durch: Der eingewechselte Patrick Walter bestrafte die schlecht gestaffelte Anadolu-Defensive mit dem 2:0 (65.), Oliver Horn nach Zuspiel von Benjamin Reichhard erhöhte auf 3:0 (88.). Überflüssig, dass zuvor SVK-Spieler Timo Euler beim Stand von 2:0 seinen Gegenspieler zu Boden riss und vom Platz musste.

• Anadolu: Merdivan – Üstün, Keskin, Celik, Toksoy – I. Karahan, Agzikan (78. Merdivan), Akyahn, Alay – B. Karahan, Demirkan. SVK: Hertel – Nesshold (77. Horn), Korn, Benz, Simanowski – Euler, Neuenhagen, Rack (46. Walter), Körner (75. Noja) – Reichhard, Mannewitz. SR: Erdmann (TSG Wattenbach) – Z.: 70. Tore: 0:1 Nesshold (14.), 0:2 Walter (65.) , 0:3 Horn (88.) Rote Karte: Euler (75., SVK).

Von Hans-Joachim Kuberczyk-Stein

Auch interessant

Kommentare