Fußball-Oberliga: 5:1-Sieg in Cloppenburg / Florian Evers trifft zu Beginn zweimal

SVG als „Auswärtsmonster“

Florian Evers

Cloppenburg. Auswärts flutscht es bei der SVG! Die Schwarz-Weißen feierten mit dem 5:1-Sieg beim auf eigenem Platz weiter sieglosen Regionalliga-Absteiger BV Cloppenburg bereits ihren dritten Dreier auf fremdem Rasen. Damit entwickelt sich das Team von Trainer Knut Nolte zum „Auswärtsmonster“, denn zuhause war die Mannschaft vom Sandweg bislang nur zweimal erfolgreich.

„Ich wollte nicht mit leeren Händen die lange Rückfahrt antreten. Dass wir nun sogar drei Punkte mitgenommen haben, ist umso erfreulicher“, zeigte sich SVG-Trainer Knut Nolte überaus zufrieden mit diesem sicher auch in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg.

Den Gästen kam naturgemäß entgegen, dass sie bereits nach zwei Minuten einen Strafstoß erhielten, als Lamine Diop gefoult wurde. Kapitän Florian Evers verwandelte sicher wie auch nach 14 Minuten den zweiten Foulelfmeter, nachdem Yannik Freyberg gefoult worden war. Als nach einer halben Stunde Diop nach Vorarbeit von Jan-Patric Ziegler auch noch artistisch das 3:0 gelang, kannte die Freude bei den Göttingern keine Grenzen mehr. Ärgerlich allerdings, jedoch, wie sich am Ende herausstellte, nicht entscheidend das 1:3 der Gastgeber durch David Niemeyer quasi mit dem Halbzeitpfiff.

Erneut, wie schon vor einer Woche gegen den HSC Hannover, hatte Nolte bei den Einwechslungen ein glückliches Händchen. Denn sowohl Stephan Kaul mit dem 4:1 (85.) als auch Martin Wiederhold zum 5:1 (88.) erwiesen sich als Joker für die Schwarz-Weißen, die sich damit ins Tabellenmittelfeld vorschieben konnten.

SVG: Younes - Mackes, Brandt, Keseling (74. Kaul), Alexander -de las Heras Vicuña, Galante - Freyberg (67. Wiederhold), Evers (87. Zekas), Ziegler - Diop.

Tore: 0:1 Evers (2./Foulelfmeter), 0:2 Evers (14./Foulelfmeter), 0:3 Diop (30.), 1:3 Niemeyer (45.), 1:4 Kaul (85.), 1:5 Wiederhold (88.).

Schiedsrichter: Wessel (Lamstedt). - Zuschauer: 250. (wg/gsd) Foto: zje/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.