Fußball-Oberliga: Fragen und Antworten vor dem Derby der Eintracht gegen SVG Göttingen

Fröhlich will 120 Prozent Einsatz

Begrüßung vor dem Pokalduell: Die Northeimer Patrick Sieghan (links) und Linus Baar klatschen mit Lamine Diop ab, der vergangene Saison auch noch das Eintracht-Trikot getragen hat. Archivfoto: osx

Freitag, 18 Uhr, Gustav-Wegner-Stadion. Zum zweiten Mal in der noch jungen Saison stehen sich der FC Eintracht Northeim und der SVG Göttingen gegenüber. Sieben Wochen nach dem Sieg der Unistädter im Pokal haben die Jungs von Trainer Malte Fröhlich die Chance zur Revanche. Wir beantworten vorab die wichtigsten Fragen.

? Ist die Begegnung eine besondere?

! Aber natürlich! Die Vereine sind auf der einen Seite zwar freundschaftlich verbunden. SVG-Coach Knut Nolte trainierte schließlich auch schon die Eintracht, Ali Ismail (jetzt Northeim) und Lamine Diop (jetzt Göttingen) spielten vergangene Saison noch für den Gegner. Auf der anderen Seite geht es natürlich um das Prestige. Jeder will das Südniedersachsen-Derby gewinnen und den Nachbarn in der Tabelle hinter sich lassen.

Auch Eintracht-Übungsleiter Malte Fröhlich hat das Derbyfieber gepackt. „Ich bin zwar jetzt noch nicht ewig lange bei diesem Northeim-Göttingen-Ding dabei, aber Spiele gegen die SVG haben für uns natürlich eine besondere Brisanz. Die Niederlage im Pokal hat noch keiner vergessen. Das war für uns alle sehr schmerzhaft. Jetzt müssen wir 120 Prozent Gas geben, die letzten Duelle gegen die SVG ausblenden und die Revanche schaffen.“

? Wie ist die Ausgangslage vor der Partie?

! Der Blick auf die Tabelle spricht für die Gastgeber. Northeim hat nach fünf Spielen zwölf Punkte auf dem Konto und ist Vierter. Göttingen (sieben Punkte) rangiert auf Position acht, stellt mit erst vier geschossenen Toren die drittschlechteste Offensive, hat mit nur drei Gegentreffern aber auch die kompakteste Abwehr. Zuletzt gab es 0:1-Niederlagen gegen Wunstorf und Arminia Hannover. Doch davon lässt sich Fröhlich nicht blenden. „Das sind knappe Ergebnisse gegen Mannschaften, die am Ende ganz oben mit dabei sein werden. Das kann schon mal passieren.“

? Wie ist die Eintracht personell aufgestellt?

! Eigentlich sollte Nils Hillemann zurückkehren. Doch Fröhlich wiegelt ab. „Das Training am Mittwoch hat gezeigt, dass das Spiel für ihn zu früh kommt. Vielleicht kann er nächste Woche gegen Braunschweig wieder dabei sein.“ Bei Melvin Zimmermann sieht es besser aus. „Ob er spielt, halte ich mir offen. Aber das ist sicher eine Möglichkeit.“ Auf SVG-Seite ist der Northeimer Trainer gespannt, ob Jannik Freyberg auflaufen kann, der zuletzt fehlte. „Das ist ein Schlüsselspieler, der den Unterschied ausmachen kann.“

? Wie viele Zuschauer werden erwartet?

! Das kann man natürlich nicht genau vorhersagen. Die Eintracht hat das Duell auf jeden Fall bewusst auf Freitagabend gelegt, wo sonst nur noch wenige andere Partien in der Region stattfinden. „Ich hoffe, dass die Zuschauerzahl vierstellig wird“, sagt Malte Fröhlich. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.