Fußball-Oberliga: Und Vicuña trifft doppelt beim 8:1 der SVG Göttingen in Bornreihe

Kusch-Hattrick beim Letzten

Josu de las Heras Vicuña

Bornreihe. Die SVG Göttingen hat die dumme 1:2-Heimschlappe in der Fußball-Oberliga gegen Gifhorn sofort wieder ausgebügelt. Und wie! Bei Blau-Weiß Bornreihe gewann das Team von Trainer Knut Nolte mit 8:1 (3:1), fegte das Schlusslicht vom Feld. Letztlich war es aber „nur“ ein Pflichtsieg beim Letzten.

Erst aber gab es eine kalte Dusche für die Schwarz-Weißen. Uhlhorn brachte das Schlusslicht zunächst in Front. „Bis auf die ersten Minuten hatten wir die erste Halbzeit aber im Griff“, übermittelte SVG-Teammanager Thorsten Tunkel aus Bornreihe, wo die SVGer kurzfristig auf Lamine Diop verzichten mussten. Merkte man an den beiden schnellen aufeinanderfolgenden Toren der Gäste: Josu de las Heras Vicuña traf in nur fünf Minuten doppelt. Nach einer Ecke und einem abgewehrten Kopfball schoss der Spanier aus 16 Metern zum 1:1 ein. „Unser erstes Tor nach einer Ecke seit gefühlt Kaisers Zeiten“, ulkte Tunkel.

Ganz ernsthaft aber wenig später die Göttinger Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite traf Vicuña rechts unten. Und sieben Minuten vor der Pause sogar noch der dritte Treffer für die SVGer, als die Blau-Weiß-Abwehr den Ball vertändelte und Florian Evers allein auf den Bornreiher Torhüter zusteuerte und zum 3:1 vollendete.

Nach dem Wechsel zeigten sich die SVGer dann richtig in Torlaune. Martin Wiederhold eröffnete das muntere Scheibenschießen mit dem 4:1, dem Stephan Kaul den fünften Treffer folgen ließ. Ein Glücksgriff von Coach Nolte war dann die Einwechslung von Lukas-Alva Kusch. Dem Ex-Landolfshäuser gelang kurz danach in nur neun Minuten ein Hattrick zum 8:1. „Wir haben in Bornreihe die Effektivität gezeigt, die uns gegen Gifhorn fehlte. Klasse, dass wir jetzt auch noch ein positives Torverhältnis haben“, meinte Nolte.

SVG: Younes – Alexander, Brandt, Keseling, Linde - de las Heras Vicuña (75. Zekas), Galante - Wiederhold, Evers, Freyberg (80. Al Debek) - Kaul (71. Kusch).

Tore: 1:0 Uhlhorn (4.), 1:1 Vicuña (10.), 1:2 Vicuña (14.), 1:3 Evers (38.), 1:4 Wiederhold (63.), 1:5 Kaul (68.), 1:6 Kusch (73.), 1:7 Kusch (79.), 1:8 Kusch (81.).

SR: Kampling (Herbrum) - Zus: 120. (haz/gsd) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.