FSG Bebra im Pokal zu Gast in Hersfeld

Bad Hersfeld. Mit den Fußball-Kreisoberligisten SG Obergeis/Untergeis und FSG Hohenroda sowie dem A-Ligisten SG Ausbach/Friedewald stehen drei der vier Halbfinalisten des Krombacher Kreispokals fest.

Am morgigen Mittwoch wird im Hersfelder Stadion an der Oberau ab 19 Uhr zwischen den beiden Kreisoberligateams von der SG Hessen/SpVgg. Hersfeld und der FSG Bebra der letzte Teilnehmer ermittelt.

Die Gastgeber, die etwas glücklich auf den Zug Richtung Viertelfinale aufgesprungen waren - erst in der Verlängerung konnte man den Ligakonkurrenten SG Mecklar/Meckbach/Reilos mit 2:1 besiegen - möchte natürlich erneut ins Finale vorstoßen. Im Vorjahr war man am Stadtrivalen SVA Bad Hersfeld gescheitert.

Rechtzeitig in Form

Gegner FSG Bebra dagegen scheint zum richtigen Zeitpunkt in Tritt gekommen zu sein. Am Sonntag zeigte sich das Team von Trainer Andreas Gleim nach der Freitagniederlage bei der SG Aulatal unbeeindruckt und gewann auf der Biberkampfbahn recht eindrucksvoll das Nachbarschaftsderby gegen den ESV Weiterode mit 4:0.

Bei besserer Chancenverwertung wäre durchaus noch ein höherer Sieg drin gewesen. Vielleicht hat sich die FSG die Tore ja für das Pokalspiel in Hersfeld aufgehoben. (bt)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.