Am Mittwoch Viertelfinale im Kreispokal

Hofgeismar/Wolfhagen. Zwei Spiele mit Brisanz und zwei Begegnungen, bei der die Außenseiter auf den Heimvorteil hoffen – so lassen sich die Viertelfinalspiele im Fußball-Kreispokal kurz zusammenfassen, die am Mittwoch um 18.30 Uhr beginnen.

Am meisten Brisanz steckt sicherlich in der Begegnung TSV Zierenberg gegen FSV Dörnberg. Die Ortsnachbarn sind Tabellenführer: Die Zierenberger in der Kreisoberliga, die Dörnberger eine Klasse höher.

Hart umkämpft dürfte auch die Partie der beiden Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen und FSV Wolfhagen auf dem Kaiserplatz in Calden sein.

Eine klare Rollenverteilung ist hingegen in Reinhardshagen zu erwarten. Der Kreisoberligist empfängt in Vaake den Spitzenreiter der Verbandsliga, SSV Sand.

Ebenfalls nur Außenseiter ist Kreisoberligist Weser/Diemel, der in Helmarshausen auf Verbandsliga-Absteiger SG Schauenburg trifft.

Ein ausführlicher Blick auf die Viertelfinals folgt in unserer morgigen Ausgabe. (mrß)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.