Fußball-Bezirkspokal: 3:2 gegen Sudheim

Bovenden glückt Revanche im Pokal

Hartes Einsteigen: Bovendens Helge Kaden (rechts) wird von Sudheims Ruzhdi Rahmani gefoult. Foto: Jelinek/gsd

Dem Fußball-Bezirksligisten Bovender SV gelang im Achtelfinale des Bezirkspokals die Revanche für die im Punktspiel erlittene 0:5-Niederlage gegen den TSV Sudheim. Am Ende mussten die Gastgeber aber beim 3:2 (3:0) noch um den jedoch verdienten Erfolg zittern.

In der ersten Halbzeit ließen die Bovender den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen laufen, schöne Ballstafetten führten dann auch zu den Toren, als Dominic Reimann nach toller Vorarbeit von Helge Kaden nach nur zehn Minuten die frühe Führung erzielte. Diese baute Moritz Gieße in der 16. und 43. Minute mit einem Doppelpack auf 3:0 aus. Der BSV dominierte in diesen 45 Minuten den Gegner nach Belieben, so dass diese 3:0-Führung zur Pause auch völlig verdient war.

Nach dem Wechsel bemühten sich die zeitweise sehr hart einsteigenden Sudheimer um den Anschluss, der allerdings erst neun Minuten vor dem Schlusspfiff dem eingewechselten Benjamin Statz per direktem Freistoß gelang. Statz war es auch, der eine Minute vor dem Ende auf 2:3 verkürzte. - Tore: 1:0 Reimann (10.), 2:0 Gieße (16.), 3:0 Gieße (43.), 3:1 Statz (81.), 3:2 Statz (89.) - Gelb-Rote Karte: Wagner (Sudheim/77.) - Rote Karte: Kaden (Bovenden/55.). (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.