Bosporus will erneut punkten

Die Paarung: FC Bosporus Kassel – SG Bad Soden. Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 15 Uhr im Nordstadtstadion.

Die Situation: Nach zuvor fünf Niederlagen in Folge punktete der FCB am vergangenen Wochenende vierfach. Der Aufsteiger fuhr zu Hause (4) bislang weniger Punkte als auswärts (6) ein. Die Sprudelkicker von Ex-Profi Sead Mehic verloren zwar zuletzt das Derby in Hünfeld 1:2, haben sich nach einer kurzen Krise mit nur einem Punkt aus fünf Spielen aber wieder erholt.

Das Personal: Parham Nasseri und Mergim Hajzeraj sind wieder dabei. Haris Rizvanovic, Can Yilmaz, David Döring und Enes Sezer fehlen verletzt.

Die Stimme: „Die vier Punkte zuletzt waren enorm wichtig für den Klassenerhalt, aber auch für die Moral und das Selbstbewusstsein“, sagt Trainer Cihan Timocin. „Zu Hause gegen Bad Soden soll der nächste Dreier folgen.“ (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.