1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Verbandsliga Nord

MFV enttäuscht maßlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schneider

Kommentare

Enttäuschten in Korbach: Die MFV-Spieler Alexander Schmidt, Henrik Heinemann und Philipp Ruppert. 
Foto: Hahn
Enttäuschten in Korbach: Die MFV-Spieler Alexander Schmidt, Henrik Heinemann und Philipp Ruppert. Foto: Hahn

Korbach. Nach dem Jubel folgte der Kater. Am Mittwoch gewann Fußball-Verbandsligist Melsunger FV noch gegen Angstgegner Weidenhausen 2:0, dafür setzte es am Sonntag beim doch ziemlich abstiegsbedrohten TSV Korbach eine 1:2 (0:1)-Pleite.

„Das war eine katastrophale Leistung von uns“, ärgerte sich MFV-Vorsitzender Nils Weigand. Denn Torchancen hatten die Melsunger kaum, Korbach hingegen fast ein Dutzend. „Wenn man hier mit einer 4:0-Packung nach Hause fährt, kann sich auch keiner beschweren“, so Weigand, der damit auf die Chancenverwertung der Hansestädter anspielte. Für MFV-Spielertrainer Timo Rudolph war die Niederlage „unerklärlich und extrem bitter“. Denn statt gegen die im Grunde abgestiegenen Kellerkinder Baunatal (0:4), Schauenburg (2:3) und nun Korbach die noch fehlenden Punkte für den Klassenverbleib einzusammeln, geht das Zittern nun weiter. Am Mittwoch wartet der SC Willingen – ebenfalls ein Abstiegskandidat...

Beim Spiel in Korbach fand der MFV, trotz der Rückkehr von Spielmacher Mario Kilian, in der Offensive gar nicht statt. Jan Osterhold zog dann einfach mal aus 20 Meter ab und es hieß bereits in der zwölften Minute 1:0 für den Gastgeber. Sein Schuss schlug unhaltbar im Winkel des von MFV-Schlussmann Sebastian Nödel gehüteten Tors ein. In der 44. Minute brachte Kilian einen Freistoß in den Korbacher Strafraum, doch ein Befreiungsschlag des Aufsteigers entwickelte sich zum gefährlichen Konter. „Wäre Korbach nicht so dilettantisch mit seinen Chancen umgegangen, wäre die Partie früher entschieden gewesen“, so Weigand.

Das 2:0 besorgte dann Christoph Osterhold in Hälfte zwei (58.) nach einem weiteren Konter. Kilian verkürzte nur noch (65.) und in der Schlussphase konnte der MFV, bei dem sich Roland Zimmermann beim Warmmachen verletzte, selbst eine zwölfminütige Überzahl nicht zum Ausgleich nutzen. Die Enttäuschung war perfekt. • Melsungen: Nödel - Raabe, Ruppert, Wenderoth, Lohne (80. Mendes) - A. Schmidt, H. Schmidt - Haas (67. Miedl), Heinemann, Frommann - Kilian SR: Magne – Z. 100 Tore: 1:0 C. Osterhold (15.), 2:0 C. Osterhold (58.), 2:1 Kilian (65.) Gelb-Rot: C. Osterhold (78.)

Auch interessant

Kommentare