Verbandsliga

Erste Niederlage für Spitzenreiter Sand

Eschwege. Fußball-Verbandsligaspitzenreiter SSV Sand musste beim SV Eschwege mit 0:2 (0:1) am Samstag die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Nachdem die Siegesserie des Wefringhaus-Ensembles bereits am letzten Spieltag mit dem 1:1 gegen Neuhof gestoppt wurde gab es nun im ominösen dreizehnten Saisonspiel die erste Niederlage gegen eine Mannschaft, die auf einem Abstiegsplatz vor der Partie stand.

Der Sieg des SVE war jedoch letztlich auch verdient, berichtete der Sander Pressesprecher Frank Salzmann. „Die Eschweger standen kompakt in der Defensive und waren zweikampfstärker. Unsere Mannschaft hat viel probiert, doch es wurden zu wenig zwingende Torchancen herausgearbeitet“, fiel Salzmanns Fazit aus.

Nach einer Viertelstunde geriet das Tor des SSV erstmals in Gefahr, als ein Weitschuss von Simon Huhn drüber ging. Nach 21 Minuten leisteten sich die Gäste einen Ballverlust, der SV schaltete blitzschnell um, Alexander Bazzone konnte David Dreyer in Position bringen, der den hastig aus seinem Kasten eilenden Sander Keeper Johannes Schmeer per Lupfer überlistete. Einen scharf hereingegebenen Eckball von Steffen Bernhardt, den die Gästestürmer nicht erreichten, bezeichnete Salzmann als Halbchance und der erste richtige Torschuss des Tabellenführers wurde erst in der 42.Minute durch Bernhardt abgegeben.

Nach der Pause hatte der SSV mehr Ballbesitz und die Elf aus dem Werratal verlegte sich mit der Führung im Rücken auf Konter. Während sich die Bad Emstaler in der Abwehr des Gegners festbissen wurde ihr Schlussmann Sebastian Schmeer zum besten Akteur seiner Mannschaft. Er parierte einen Dreyer-Schuss aus kurzer Distanz und fischte einen 25-Meter-Freistoß aus dem Winkel, das war nach etwa einer Stunde Spielzeit. Dann war Schmeer bei zwei Chancen von Bazzone auf dem Posten. In der 70.Minute wieder ein Ballverlust der Wefringhaus-Elf in der Vorwärtsbewegung, der stark aufspielende Bazzone gab die Vorlage zu Jan Kaufmann, der unhaltbar zum 2:0 einschoss. Kurz zuvor hatte es eine Kopfballchance für Steffen Bräutigam, der nach 84 Minuten die Ampelkarte sah, gegeben. Nach dem Spielverlauf war die erste Saisonniederlage des Spitzenreiters nicht zu vermeiden.

SSV Sand: Schmeer - Amert, Garwardt, Bräutigam, Schäfer - St.Bernhardt (66. Ademi), Knigge (46. Si.Bernhardt), Moskaltschuk (59. Wippel), Klitsch, Oliev, Wagner.

Tore: 1:0 Dreyer (23.), 2:0 Kaufmann (70.),

Zuschauer: 200.

(zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.