Verbandsliga: FC Schwalmstadt gewinnt mit imponierender Leistung in Bad Soden

Kutzner stürzt Tabellenführer

Sorgte mit einem Traumtor für die Führung: Schwalmstadts Kevin Kutzner. Foto: Hahn

Bad Soden. Starker Auftritt des 1. FC Schwalmstadt: Der Fußball-Verbandsligist enttrohnte mit einem 3:1 (1:1) den Spitzenreiter Bad Soden in dessen Stadion.

Bei der Hauer-Elf, die weiterhin auf Mittelfeldmotor Steven Preuß verzichten musste, rückten Matthias Lutz und Jakob Gerstung für Edgar Klaus und Patrick Herpe (angeschlagen) in die Startelf. In der 14. Minute gab es den nächsten Wechsel: Stürmer Leon Lindenthal zerrte sich bei einem Sprint den Oberschenkel. Er musste raus und wurde von Brian Mitchell ersetzt.

Trotzdem spielt der mäßig in die Serie gestartete FCS voller Selbstvertrauen und mutig nach vorne. Das wurde belohnt. Nach einer Flanke von Kevin Kutzner zog Sefa Cetinkaya von der linken Seite volley ab – 1:0 (23.). Aber der Spitzenreiter aus Osthessen schlug direkt zurück. Halil Kutlu behauptete den Ball im Strafraum und legte ab auf Sven Hassler, der aus 18 Metern flach ins Eck trifft.

In der zweiten Hälfte spielte der FCS sogar noch offensiver. Jan Henrik Wolf sorgte mit einem Distanzschuss, der nur knapp über die Latte strich, für Aufsehen (52.). Davon inspiriert nahm Kutzner in der 65. Minute Maß. Erst erkämpfte sich der Mittelfeldspieler im Halbfeld den Ball, lief ein paar Schritte und schoss aus 25 Metern den Ball an den Innenpfosten ins Tor.

In der Folge sah sich die Hauer-Elf wütenden Angriffen der Mehic-Elf ausgesetzt, verteidigte aber clever. Vor allem das Zentrum zeigte sich jetzt geschlossen, da auch der kämpferische Einsatz stimmte. „Wir haben uns im Defensivverhalten gesteigert. Das hat die Mannschaft aber schon im Derby angedeutet“, freute sich FCS-Coach Harald Hauer.

Wolf setzte schließlich in der 90. Minute den Schlusspunkt. Einen Konter schloss der Mittelfeldspieler überlegt ab und sorgte somit für den zweiten Auswärtssieg. „Der Trend zeigt deutlich nach oben“, sagte Hauer. Damit ist der letztjährige Relegationsteilnehmer gut gerüstet für das Spiel gegen die nächste Spitzenmannschaft, den SSV Sand, am Samstag im eigenen Stadion. (dts) • Schwalmstadt: Nikocevic - Lutz, F. Seck, Lerch, Trümner - Kutzner, Gerstung, Cetinkaya, Celiskoy (77. Klaus), Wolf - Lindenthal (14. Mitchell, 70. R. Seck). Tore: 0:1 Cetinkaya (23.), 1:1 Hassler (37.), 1:2 Kutzner (65.), 1:3 Wolf (90.). Schiedsrichter: Jan Lübberstedt (Neuhof). Zuschauer: 120.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.