Verbandsliga: Trainer Hauer hat Personalsorgen

FCS muss Kaufmann an die Kette legen

Schwalmstadt. Knüppeldick kommt es nun für den seit acht Spielen sieglosen Fußball-Verbandsligisten 1. FC Schwalmstadt. Am Samstag muss die Mannschaft von Trainer Harald Hauer beim Team der Stunde aus Eschwege antreten (15 Uhr). Drei Siege mit 12:0-Toren haben die Gastgeber in Folge zu verzeichnen, besiegten sogar Spitzenreiter SSV Sand 2:0.

„Der Gegner hat definitiv einen Lauf, da müssen wir defensiv gut stehen“, weiß Schwalmstadts Trainer Harald Hauer um die Schwere der Aufgabe. 35 Mal holten Hauers Torhüter Marco Wörmann und Sakir Nikosevic bisher den Ball aus dem eigenen Netz, nur Aufsteiger Petersberg hat mehr Gegentreffer hinnehmen müssen. Beim 1:1 gegen den TSV Lehnerz II in der vergangenen Woche deutete sich aber erstmals wieder so etwas wie Stabilität an. „Die letzten Partien stimmen mich positiv. Was nicht stimmt, sind die Ergebnisse“, sagt Hauer.

Personell hat der A-Lizenz-Inhaber weiter Sorgen, muss mit Leon Lindenthal (Bänderriss), Jannis Lerch (Knieprobleme) und Jan-Philipp Trümner auf potentielle Stammkräfte verzichten. Offen ist der Einsatz von Steven Preuß. Zurück ins Team kehrt nach abgesessener Sperre Jan Niklas Brandner.

„Wir sind weiter positiv ausgerichtet und arbeiten konzentriert“, sagt Hauer, der keinen Druck der Vereinsverantwortlichen empfindet. Ob nun ausgerechnet gegen die stark aufspielenden Eschweger die Kehrtwende für das Schlusslicht gelingt, bleibt aber fraglich. Beim 5:0-Auswärtserfolg in Petersberg war der dreifache Torschütze Jan Kaufmann Eschweges überragender Akteur. „Er ist ein begnadeter Fußballer, dem Trainer Rafal Klajnszmit die notwendigen Freiräume lässt“, beschreibt Pressesprecher Matthias Kreiselmeyer den 24-jährige Techniker.

Unterschätzen wird man auf der Eschweger Torwiese den Vorjahreszweiten aus der Schwalm nicht, aber der fünfte Heimsieg ist fest eingeplant. „Auch nach dem Sieg gegen Tabellenführer Sand haben wir gegen Kellerkind Petersberg die nötige Anspannung gehabt“, sieht Kreiselmeyer einen positiven Trend. (zfs)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.