TSV verliert zu Hause gegen Spitzenreiter 0:4

Rothwesten gegen Sand ohne Chance

Kristian Noja

Fuldatal. Nichts drin für den TSV Rothwesten: Der Fußball-Verbandsligist fand auf eigenem Platz kein Mittel gegen Spitzenreiter SSV Sand und unterlag 0:4 (0:2). Durch die Niederlage liegen die Fuldataler als 13. weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Die Gäste waren deutlich überlegen. „Sie stellen eine eingespielte, spielstarke Mannschaft, bei der die Abläufe passen“, sagte Rothwestens Kristian Noja, „auch über den Kampf konnten wir ihnen heute nicht beikommen“.

Die Rothwestener wollten den Bad Emstalern nicht ins offene Messer laufen, sondern abwarten und auf ihre Chance lauern. Doch nach dem frühen Rückstand durch Tobias Oliev (16.), der später auch zum Endstand traf (60.), mussten sie selbst die Initiative ergreifen. Die Gäste nutzten dies aus und schlugen eiskalt zu. Christian Guthof (21.) und Steffen Klitsch (48.) sorgten mit dem 2:0 und 3:0 für die Vorentscheidung. (wba) Foto:  sdx/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.