Sand bringt einen Punkt mit

Spitzenreiter der Verbandsliga spielt 1:1 in Neuhof

Neuhof. Der SSV Sand bleibt in der Fußball-Verbandsliga weiterhin ungeschlagen, wobei die Mannschaft von Trainer Peter Wefringhaus aber in der Montagspartie beim SV Neuhof sich mit einem 1:1 (1:0) begnügen musste.

Im ersten Spielabschnitt lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, wobei Sand leicht überlegen war. Einziges Manko: Auf beiden Seiten konnte bis zum Pausenpfiff nicht eine einzige nennenswerte Torchance notiert werden. Trotzdem gingen die Sander in Führung. Bei einem Zweikampf mit Steffen Klitsch sprang dem Neuhofer Florian Langer der Ball an die Hand. Dem Schiedsrichter blieb gar keine andere Möglichkeit: er zeigte sofort auf den Elmeterpunkt. Steffen Bernhardt (37.) verwandelte den Strafstoß sicher zur Pausenführung des Spitzenreiters.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Platzherren überwiegend die Akzente und hätten im Doppelpack durch Mateo Duvnjak (52., 75.) den Spieß umdrehen können. Das aber wusste jeweils SSV-Keeper Johannes Schmeer glänzend zu vereiteln. Gegen den Ausgleichstreffer von Marko Curic (78.) nach Vorarbeit von Radek Görner aber war er machtlos. Sand bleibt dennoch mit vier Punkten Vorsprung – und einem weniger ausgetragenen Spiel – souveräner Tabellenführer vor Buchonia Flieden und dem Hünfelder SV (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.