Verbandsliga: Baunatal II hält gut mit, aber Rothwesten siegt 2:0

Werner trifft spät

Im Zweikampf: Rothwestens Mirko Müller (re.) und Yushin Kim (li.). Doppeltorschütze Maximilian Werner dahinter (Mitte). Foto: Hedler

Baunatal. „Das war eine der besten Saisonleistungen, die ich von uns gesehen habe. Wir haben viele Chancen liegen gelassen. Es waren ähnliche Szenen wie in der gesamten Rückrunde, weswegen es am Ende nicht gereicht hat“, fasste Mikaeil Shikh Shihni die Partie zusammen. Der Trainer des KSV Baunatal II verlor mit seiner Fußball-Verbandsliga-Mannschaft 0:2 (0:0) gegen den TSV Rothwesten.

Bereits in der ersten halben Stunde hätte Baunatal mehrfach in Führung gehen können. Als Erstes scheiterte Mehmet Kayacik aus spitzem Winkel an TSV-Keeper Christoph Herbst (10.). Ein Zuspiel ins Zentrum, wo zwei Mitspieler frei standen, wäre die bessere Wahl von Kayacik gewesen. Fünf Minuten später versuchte sich Jungspund Louis Lengemann, doch er traf nur die Latte. In der 24. Minute war es wieder Kayacik, der erneut am gut aufgelegten Herbst im Eins-gegen-eins verzweifelte. Ebenfalls zu zwei sehr guten Möglichkeiten kam Mittelfeldspieler Onur Alkin: Beide Male waren Alkins Abschlüsse jedoch zu harmlos, sodass Torwart Herbst den Ball ohne Probleme abfangen konnte. Die erste Halbzeit endetete mit den klareren Chancen der Gastgeber in einer insgesamt jedoch ausgeglichenen Verbandsliga-Partie.

Nach dem Wechsel agierten die Gäste deutlich passsicherer und kombinationsfreudiger. So kamen Christian Haldorn und zweimal Ullrich Siewert zu Großchancen, als sie allein auf KSV-Torwart Sascha Eisenhuth zuliefen. Beide trafen jedoch nicht. Besser machte es in der Schlussphase der junge Maximilian Werner: Zunächst erreichte ihn ein Pass von Mirko Müller in der Spitze, den er zum 1:0 verwertete (81.). Dann gelang ihm beinahe eine Kopie des ersten Tores, diesmal leistete Okan Gül die Vorarbeit (90.).

„Aufgrund unser Feldüberlegenheit nach der Pause ist der Sieg verdient“, sagte Rothwestens Mirko Müller. (pgd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.