Nur zwei Punkte hinter Tabellenspitze

Köln erster Bayern-Verfolger - „So lange wie möglich oben bleiben“

+
Matthias Lehmann (r.), Kapitän des 1. FC Köln, und Bayern-Profi Joshua Kimmich.

Köln - Nach sieben Spieltagen steht der 1. FC Köln in der Bundesliga-Tabelle auf Rang zwei - nur zwei Zähler hinter dem FC Bayern. Geht es nach Kapitän Matthias Lehmann, kann es so bleiben.

Für Kapitän Matthias Lehmann vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ist noch kein Ende der Erfolgswelle beim aktuellen Tabellenzweiten in Sicht. „Wir wissen, dass wir großes Potenzial in der Mannschaft haben. Wir wollen so lange wie möglich oben bleiben“, sagte der 33-Jährige dem K icker.

Zwar sei „jede Tabelle bis zum nächsten Spiel eine Momentaufnahme“, doch der Mittelfeldspieler hat bei seinem Team eine eindeutige Entwicklung ausgemacht. „Der gravierende Unterschied zur vergangenen Saison: Wir haben auch in den Spielen gepunktet, in denen wir über 90 Minuten nicht unsere beste Leistung gezeigt haben“, stellte Lehmann fest, der vor vier Jahren nach dem Abstieg in die 2. Liga zum FC gewechselt war.

Köln nur zwei Punkte hinter dem FC Bayern

Ein wesentlicher Faktor sei dabei die „unglaublich familiäre Atmosphäre“ rund um den Klub und im Team. Nach Chaos-Jahren mit fünf Abstiegen zwischen 1998 und 2012 sieht Lehmann im Vereinsumfeld die „Voraussetzungen dafür, dass es weitergeht“.

Köln ist saisonübergreifend seit zwölf Ligaspielen ohne Niederlage und liegt vor dem Spitzenspiel beim Tabellendritten Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr) als Verfolger von Bayern München nur zwei Punkte hinter der Tabellenspitze.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.