Kuriose Pleite

Köln verliert Test - dabei spielte Gegner erst gar nicht mit

Kassel - Das war wohl mit eines der kuriosesten Testspiele in der Historie des 1. FC Köln: Das Stöger-Team verlor das Duell gegen Hessen Kassel - dabei hatte die Mannschaft zunächst gar nicht mitgespielt.

Drei Tage nach Saisonende hat Bundesligist 1. FC Köln ein kurioses Testspiel bei Hessen Kassel verloren. Das Team von Trainer Peter Stöger unterlag dem Regionalligisten am Dienstagabend im Auestadion 3:5 (1:2). Die Tore für die Kölner erzielten Philipp Hosiner (12.), Simon Zoller (66.) und Anthony Modeste (70.).

Die Partie begann mit einem Kuriosum: Während der kompletten ersten Spielminute standen die Kassler Spieler reglos auf dem Rasen und protestierten so offenbar gegen noch ausstehende Gehaltszahlungen. Dennoch drehten die Hessen zweimal die Partie und verließen den Platz letztlich als Sieger.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

dpa

Rubriklistenbild: © afp (Archivbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.