Wolfsburg-Manager

Allofs: "Draxler soll nicht abgegeben werden"

+
Julian Draxler macht gerade bei der EM für sich Werbung.

Wolfsburg - Bei der EM macht Julian Draxler gerade durch eine starke Leistung auf sich aufmerksam. Das wissen auch die Verantwortlichen beim VfL Wolfsburg - und reagieren.

Eine Freigabe für Weltmeister Julian Draxler ist für Bundesligist VfL Wolfsburg kein Thema. "Julian Draxler ist einer, der nicht abgegeben werden soll", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs Sky Sport News HD.

Allofs reagierte mit seiner Aussage auf Gerüchte über angebliches Interesse mehrerer Premier-League-Klubs aus England an dem 22 Jahre alten Offensivspieler. Draxler besitzt in Wolfsburg einen Vertrag bis 2020. Der Nationalspieler war vor Jahresfrist vom Wolfsburger Ligarivalen Schalke 04 für eine Ablöse von 35 Millionen Euro zuzüglich Zuschlägen zu den Niedersachsen gewechselt.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.