Neuer Vertrag bis 2021

Antoine Griezmann schwört Atlético Madrid die Treue

+
Stürmer Antoine Griezmann.

Madrid - Antoine Griezmann ist in jüngster Vergangenheit mit vielen europäischen Top-Klubs in Verbindung gesetzt worden. Nun hat der Franzose ein Zeichen gesetzt und seinen Vertrag bei Atlético Madrid verlängert.

Der spanische Champions-League-Finalist Atlético Madrid hat den Vertrag mit dem französischen Stürmerstar Antoine Griezmann (25) vorzeitig bis 2021 verlängert. "Ich bin sehr zufrieden und sehr glücklich, dass ich dieser Familie weiter angehören kann", sagte Griezmann: "Ich versuche in diesem Klub mit der Unterstützung des Trainers und meiner Kollegen jedes Jahr besser zu werden."

Griezmann war zur Saison 2014/2015 von Real Sociedad San Sebastian nach Madrid gewechselt und verpasste mit Atlético Ende Mai im Endspiel in der Königsklasse gegen den Stadtrivalen Real Madrid (3:5 i.E.) seinen ersten großen internationalen Titel nur knapp. "Hoffentlich können wir uns weiter verbessern", sagte Griezmann, der den Klub für seine Bemühungen lobte. Es werde alles unternommen, "um die Mannschaft auf ein noch höheres Niveau zu heben".

In insgesamt 107 Einsätzen für Madrid erzielte Griezmann 57 Tore und bereitete 13 Treffer vor. Bei der EURO in seiner Heimat erzielte Griezmann in der Vorrunde ein Tor für Frankreich. Im Achtelfinale steht am Sonntag in Lyon das Spiel gegen Irland auf dem Programm.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.