Von Knie an Kopf getroffen

Argentinischer Fußballer stirbt nach Zusammenstoß auf Spielfeld

Buenos Aires - Drama während einer Partie in der argentinischen Regionalliga: Ein junger Spieler ist nach dem Zusammenstoß mit einem Gegner im Krankenhaus verstorben.

Ein Fußballer einer argentinischen Regionalliga-Mannschaft ist nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler gestorben. Der 24-jährige Micael Favre des Vereins San Jorge wurde in dem Spiel am Sonntag in Villa Elisa von dem Knie eines Gegners am Kopf getroffen. Nach einem Schlag ins Gesicht fiel er erneut zu Boden und starb wenig später in einem Krankenhaus. Das teilte der Verband am Montag mit. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Autopsie Favres an.

Erst Anfang Mai war es in Rumänien zu einem tödlichen Zwischenfall während eines Fußballspiels gekommen. Dort war bei einer Erstligapartie der Kameruner Patrick Ekeng zusammengebrochen und verstorben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.