Neun Millionen Ablöse

AS Rom zieht Kaufoption für Nationalspieler Rüdiger

+
Der AS Roma zog die Kaufoption für Nationalspieler Antonio Rüdiger.

Stuttgart - Der AS Rom hat die Kaufoption für Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart gezogen.

Der Innenverteidiger erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 beim italienischen Erstligisten, die fixe Ablösesumme beträgt neun Millionen Euro, wie die Roma mitteilte.

Dazu können noch variable Bonuszahlungen in Höhe von einer halben Million Euro kommen. Stuttgart hatte den 23-Jährigen vergangenen Sommer für vier Millionen Euro nach Rom verliehen. Rüdiger steht im vorläufigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die Europameisterschaft in Frankreich.

Italienische Medien berichteten zuletzt immer wieder, Rom könnte Rüdiger bei einem entsprechenden Angebot weiterverkaufen. Europäische Top-Clubs wie der FC Chelsea, der FC Liverpool und Paris Saint-Germain sollen demnach interessiert sein. Der Serie-A-Club soll sich den Berichten zufolge eine Ablösesumme von mindestens 25 Millionen Euro für Rüdiger erhoffen. Der VfB teilte mit, dass man eine Transferbeteiligung für einen Wechsel Rüdigers vereinbart habe.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.