Völler lobt "Führungsqualitäten"

Perfekt! Leverkusen holt Mainzer Kapitän Baumgartlinger

+
Der Kapitän geht von Bord: Julian Baumgartlinger schließt sich nach fünf Jahren in Mainz dem Konkurrenten aus Leverkusen an.

Leverkusen - Julian Baumgartlinger verlässt den 1. FSV Mainz 05 und wechselt zu Bayer Leverkusen. Der Kapitän erklärt, warum er den Rheinhessen nach fünf Jahren den Rücken kehrt.

Der Wechsel des österreichischen Fußball-Nationalspielers Julian Baumgartlinger vom 1. FSV Mainz 05 zu Bayer Leverkusen ist perfekt. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält bei der Werkself einen Vertrag bis 2020. Der Kapitän der Mainzer soll rund vier Millionen Euro kosten.

"Julian Baumgartlinger passt hervorragend in unser Anforderungsprofil. Ein Charakter-Spieler mit Führungsqualitäten, ehrgeizig, körperlich stark und mit strategischen Fertigkeiten", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler: "Er wird das Niveau unserer Mannschaft heben und den Konkurrenzkampf erhöhen."

Baumgartlinger besaß in Mainz noch einen Vertrag bis 2019, darf den Verein aber dank einer Ausstiegsklausel verlassen. "Ich hatte eine tolle und erfolgreiche Zeit in Mainz. Aber jetzt möchte ich einen Schritt weitergehen. Ich möchte mich mit den besten Vereinen und Spielern Europas messen", sagte Baumgartlinger, der 2011 von Austria Wien nach Mainz gewechselt war.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.