Große Party bei strahlendem Sonnenschein

FC Bayern: 10.000 Fans feiern Double-Helden in München

München - Rund 10 000 Fans haben die Double-Sieger des FC Bayern nach der Rückkehr aus Berlin in München gefeiert.

Trainer Pep Guardiola rief den Anhängern am Sonntagnachmittag vom Rathausbalkon aus ein herzliches Dankeschön zu. „Es war eine unfassbar schöne Zeit hier“, sagte der vom deutschen Fußball-Rekordchampion zu Manchester City wechselnde Spanier auch im Namen seiner Familie: „Vielen Dank!“ Er werde ganz besonders alle Spieler vermissen.

Die Party zum Nachlesen im Ticker

Etliche der sichtlich übermüdeten Bayern-Profis trugen Sonnenbrillen, als sie sich mit der Meisterschale und dem DFB-Pokal auf dem Balkon präsentierten - und das nicht nur wegen des intensiven Sonnenscheins. Nach dem 4:3 im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund am Samstag hatte das Team um Kapitän Philipp Lahm eine rauschende Partynacht in der Hauptstadt gefeiert. „Vielen Dank, liebe Leute“, rief Thomas Müller mit leicht belegter Stimme den Anhängern zu. Jérôme Boateng stimmte kurz einen Rap-Song an. Für den Chilenen Arturo Vidal wurde zum 29. Geburtstag ein „Happy Birthday“ angestimmt.

„Ich weiß, ich war nicht in der Lage, den schönsten Titel zu erreichen, die Champions League“, sagte Guardiola noch. Aber er sei sich sicher, dass der FC Bayern mit seinen tollen Spielern den Gewinn des wichtigsten Vereinstitels in den kommenden Jahren schaffen werde.

Ausführliche Informationen zu den Feierlichkeiten des FC Bayern in München finden Sie hier.

Bankett-Fotos: Mats, bald darfst du mitfeiern!

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.