Belgien gewinnt letzten EM-Test 3:2 gegen Norwegen

+
Laurent Ciman (M) erzielte den 3:2-Siegtreffer für Belgien. Foto: Laurent Dubrule

Brüssel - Mitfavorit Belgien fährt mit einem Sieg im letzten Testspiel zur Fußball-Europameisterschaft nach Frankreich. Die Red Devils bezwangen vor 42 196 Zuschauern in Brüssel die norwegische Nationalmannschaft mit 3:2 (1:1) und zeigten vor allem in der Offensive eine gute Leistung.

Update vom 12. Juni: Das Spiel gehört zu den Highlights in der Gruppenphase: Titelfavorit Belgien trifft auf die nie zu unterschätzenden Italiener. Wo und wie Sie das EM-Spiel Belgien gegen Italien live im TV und Live-Stream sehen können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Torjäger Romelu Lukaku brachte die Gastgeber zwar nach drei Minuten in Führung, doch Joshua King (20.) und Veton Berisha (48.) vom Zweitligisten Greuther Fürth drehten die Partie und machten die anfällige Defensive des Titelanwärters deutlich. Durch Treffer von Eden Hazard (70.) und dem im kanadischen Montreal spielenden Laurent Ciman (73.) konnten die Belgier das Match erneut wenden.

Mit dem Sieg im Gepäck reist die Mannschaft von Nationaltrainer Marc Wilmots ins EM-Quartier nach Le Pian-Médoc bei Bordeaux. Am ersten Gruppenspieltag trifft Belgien am 13. Juni in Lyon auf Italien. Die weiteren Gruppengegner sind Irland am 18. Juni sowie Schweden am 22. Juni.

Offizieller Twitter-Account der belgischen Nationalmannschaft

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.