Droht der nächste Abgang?

Bericht: Mkhitaryan lehnt Dortmunder Angebot ab

+
Henrikh Mkhitaryan.

München - Borussia Dortmund droht der Abgang von Henrich Mkhitaryan. Die armenische Offensivkraft soll ein Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt haben.

Nach Informationen der Bild-Zeitung hat der armenische Nationalspieler das Angebot zur Verlängerung seines 2017 auslaufenden Vertrags beim deutschen Fußball-Vizemeister abgelehnt. "Warum sollten wir jetzt verlängern? Micki hat noch einen Vertrag bis 2017 und wir denken weiter über seine Zukunft nach", zitiert die Bild Mino Raiola, Spielerberater des 27-Jährigen. BVB-Boss Watzke kommentierte: "Dazu sage ich nichts."

Dortmund will langfristig mit seinem von englischen Klubs umworbenen Leistungsträger verlängern, doch der Offensivspieler knüpft dies offenbar an ganz besondere Bedingungen. Laut übereinstimmenden Medienberichten hat Raiola eine doppelte Ausstiegsklausel gefordert.

Nach kicker-Informationen will Mchitarjan bei Anfragen von Top-Klubs aus Europa wechseln dürfen. Außerdem möchte er angeblich eine Klausel, wonach er den DFB-Pokalfinalisten verlassen darf, wenn Thomas Tuchel nicht mehr Trainer ist. Dies hatte zuletzt auch WDR 2 berichtet.

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.