Bierhoff: Klinsmann "würde gut passen" als England-Coach

+
Jürgen Klinsmann soll bereits in Gesprächen mit dem englischen Verband sein. Foto: Marius Becker

Burton-on-Trent (dpa) - Oliver Bierhoff hält den früheren Bundestrainer Jürgen Klinsmann für einen geeigneten englischen Fußball-Nationalcoach. Er denke, dass der aktuelle US-Trainer in Gesprächen mit England sei, sagte der DFB-Nationalmannschaftsmanager übereinstimmend in englischen Zeitungen.

"Er würde gut passen. Wir haben 2004 zusammen angefangen, und es ist nicht immer - wie soll ich sagen - einfach, mit ihm umzugehen, weil er Dinge verändern will", sagte Bierhoff über seinen früheren Weggefährten. "Aber er bringt Motivation. Er hat den Mut, schwierige Entscheidungen zu treffen, und vielleicht braucht man manchmal so etwas."

Nach kolportierten Absagen von Kandidaten wie U21-Trainer Gareth Southgate und abwartenden Aussagen von Arsenals Arsène Wenger ist Klinsmann bei den Buchmachern Favorit auf die Nachfolge des zurückgetretenen Roy Hodgson. England war bei der EM in Frankreich schmachvoll im Achtelfinale gegen Außenseiter Island ausgeschieden. Als deutscher Bundestrainer erreichte der frühere Stürmer Klinsmann bei der Heim-WM 2006 den dritten Platz.

Independent-Bericht, englisch

Internetseit englische Nationalmannschaft

englischer Verband bei Twitter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.