„Er ist in einer Topverfassung“

Dortmund-Star könnte gegen Bayern sein Comeback feiern

+
Marco Reus könnte gegen Bayern sein Comeback feiern.

Dortmund - Das Lazarett lichtet sich langsam: Vor dem Topspiel gegen den FC Bayern meldet sich bei Borussia Dortmund ein Stammspieler zurück.

Marco Reus steht beim Bundesligisten Borussia Dortmund nach sechsmonatiger Verletzungspause anscheinend unmittelbar vor dem Comeback. Laut eines Berichts der Bild-Zeitung hat der Nationalspieler seinem Trainer Thomas Tuchel signalisiert, für das Bundesliga-Spiel gegen Bayern München am 19. November einsatzfähig zu sein. Mehr als ein Kurzeinsatz erscheint allerdings unrealistisch.

Tuchel hatte zuletzt fast euphorisch über Reus gesprochen. "Es ist ein Genuss, ihn im Training zu sehen. Er ist in einer Topverfassung und auf bemerkenswertem spielerischen Niveau", sagte er. Am Donnerstag wollte sich der BVB nicht äußern.

Reus, 27, hat am 21. Mai sein letztes Pflichtspiel absolviert. Er verausgabte sich im Pokalfinale gegen Bayern München (3:4 im Elfmeterschießen) über 120 Minuten, seine alte Verletzung brach bei der Niederlage in Berlin wieder auf.

Die Diagnose lautete Schambein-Entzündung, später kam ein kleiner Anriss des Adduktorenansatzes hinzu. Reus verpasste dadurch die EM in Frankreich, zuvor hatte er bereits die WM 2014 verletzungsbedingt versäumt. Am 11. Oktober stieg er nach fünf Monaten wieder ins Mannschaftstraining ein. Am 19. November wird sein letztes Spiel 182 Tage her sein.

Innenverteidiger Neven Subotic hatte am Mittwoch nach langer Pause wegen einer Rippenverletzung erstmals wieder trainiert. "Endlich! Ein schöneres Geschenk gibt es nicht", schrieb er bei Facebook. 

Allerdings ist fraglich, ob er eine neue Chance erhält. Im August hatten die Dortmunder Subotic (Vertrag bis 2018) vom Training freigestellt, damit dieser sich nach einem neuen Verein umsehen konnte. Ein Wechsel nach England zerschlug sich aufgrund der Verletzung.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.