Nach langer Verletzungspause

Reus trainiert wieder mit dem BVB-Team

+
Licht am Ende des Verletzungstunnels: Marco Reus trainiert wieder mit dem Team.

Dortmund - Marco Reus hat erstmals nach langer Verletzungspause wieder ein vollständiges Mannschaftstraining bei Borussia Dortmund absolviert.

„Marco hat Donnerstag sehr gut trainiert - als wäre er nie weggewesen“, berichtete BVB-Chefcoach Thomas Tuchel am Freitag.

Der 27 Jahre alte Reus bestritt sein letztes Pflichtspiel für den BVB im DFB-Pokalfinale am 21. Mai und verpasste danach wegen einer Schambeinverletzung auch die Europameisterschaft in Frankreich. „Er hatte jetzt sein erstes Training mit der Mannschaft seit Mai, da hängen wir ihm kein Schild mit einem Datum um“, meinte Tuchel zu einem möglichen Comeback-Zeitpunkt. „Marco bekommt alle Zeit der Welt.“

Zwei zuletzt fehlende Profis kehren dagegen schon zum Gastspiel beim Bundesligaletzten FC Ingolstadt am Samstag (15.30 Uhr) in den Kader zurück. Gonzalo Castro (Faserriss) und Adrian Ramos (Adduktoren) haben ihre Blessuren auskuriert und sind einsatzbereit. Fraglich ist dagegen, ob Sokratis (muskuläre Probleme) und Shinji Kagawa, der am Donnerstag das Training abgebrochen hatte, mitwirken können.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.