90 Minuten draußen

Hummels brummt auf der Bank - Watzke bleibt gelassen

+
Mats Hummels durfte in Stuttgart nicht ran.

Stuttgart - Sollte er aus dem Rampenlicht gehalten werden? Mats Hummels verbrachte den Samstagnachmittag auf der Dortmunder Bank. Hans-Joachim Watzke zeigt sich gelassen.

Als Kapitän und Abwehrchef ist Mats Hummels bei Borussia Dortmund eigentlich eine feste Größe. Beim 3:0-Sieg beim VfB Stuttgart brummte der Verteidiger allerdings 90 Minuten lang auf der Bank. Die vielen vielen Gerüchte über einen möglichen Wechsel zum FC Bayern könnten an dieser Entscheidung von Trainer Thomas Tuchel nicht unschuldig gewesen sein.

Watzke bleibt gelassen

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke glaubt unabhängig von einem möglichen Abschied von Mats Hummels an einen starken BVB in der kommenden Saison. „Borussia Dortmund ist kein Thema von Einzelschicksalen“, sagte er am Samstag nach dem 3:0 beim VfB Stuttgart. „Egal, wie sich irgendwo irgendein Spieler entscheidet: Wir haben seit fünf Jahren gezeigt, dass wir immer wieder alle Spieler ersetzen können.“ Er glaube, man werde in der nächsten Spielzeit „hundert Prozent sicher eine Top-Mannschaft haben, die mindestens so gut ist wie dieses Jahr“. Weltmeister Hummels hatte seine Zukunft bei der Borussia zuletzt offen gelassen.

dpa/lin

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.