Fußball-Rekordnationalspieler

Matthäus: So kann Götze sein Potenzial wieder abrufen

+
Lothar Matthäus glaub, dass Mario Götze im physischen Bereich noch Luft nach oben hat.

München - Rekordnationalspieler und Sky-Experte Lothar Matthäus hat sich über die Leistungen von Mario Götze geäußert und erklärt, wie der 24-Jährige zurück in die Spur kommt.

Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (55) sieht bei WM-Held Mario Götze von Bundesligist Borussia Dortmund immer noch Nachholbedarf im physischen Bereich. "Mario Götze ist noch nicht fit. Das Wichtige ist, dass er Fitness und Spielpraxis bekommt. Dann wird Mario auch wieder seine Tore machen, die speziell die BVB-Fans von ihm erwarten, aber auch die Fans der Nationalmannschaft", sagte Matthäus Sky Sport News HD.

"Götze ist durch das Raster gefallen"

Der fünfmalige WM-Teilnehmer Matthäus glaubt aber nach wie vor, dass der Ex-Münchner Götze sein Potenzial wieder abrufen kann: "Er hat nach wie vor das Talent, aber es ist jetzt eine Sache des Kopfes. Bei Bayern ist ihm die Leichtigkeit und die Freude am Fußball unter Pep Guardiola genommen worden. Das ist keine Kritik an Guardiola, aber er hat auf andere Spieler gesetzt und Mario Götze ist durch das Raster gefallen."

Bilder: Deutschland souverän - einer bekommt Note 1

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.