Nach Länderspiel-Einsatz

Dortmund zwei Wochen ohne Gündogan

+
Ilkay Gündogan (vorne) im Kopfball-Duell mit Roque Santa Cruz.

Dortmund - Vizemeister Borussia Dortmund muss voraussichtlich zwei Wochen auf Nationalspieler Ilkay Gündogan verzichten, nachdem sich seine Rückenprobleme nach seinem Länderspiel-Einsatz verschlimmert haben.

Die Rückenbeschwerden des Mittelfeldakteurs haben sich nach dem Einsatz im Länderspiel am Mittwoch gegen Paraguay (3:3) laut Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun verschlimmert und sind auf eine Stauchung der Wirbelsäule zurückzuführen.

Der 22-Jährige klagte schon im Vorfeld der Begegnung in Kaiserslautern über Rückenbeschwerden. Nachdem Bundestrainer Joachim Löw ihn für die Startelf nominiert hatte, musste Gündogan jedoch sieben Minuten nach seinem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 25. Minute ausgewechselt werden.

Unentschieden: DFB-Elf blamiert sich gegen Paraguay

Unentschieden: DFB-Elf blamiert sich gegen Paraguay

Vor dem ersten Saisonheimspiel hoffen die Borussen nunmehr auf das Bundesliga-Debüt des 27,5 Millionen Euro teuren Neuzugangs Henrich Mchitarjan, der sich vor vier Wochen im Testspiel in Luzern einen Teilriss der Syndesmose im Sprungelenk zugezogen hatte.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.