Italien-Stürmer Immobile legt sich fest

„Buffon - immer noch besser als Neuer“

+
Ciro Immobile hat bei Lazio Rom zu alter Stärke zurückgefunden.

Mailand - Ciro Immobile sorgte einst bei Borussia Dortmund für wenig Gefahr in den gegnerischen Strafräumen. Jetzt spielt der Italiener für Lazio Rom - und hält Gigi Buffon für den besseren Torhüter als Manuel Neuer.

Für den ehemaligen BVB-Stürmer Ciro Immobile ist Miroslav Klose ein „Mythos“. „Hier in Rom ist er immer noch ein Held, ein Teil der Clubgeschichte für jeden Lazio-Fan“, sagte der italienische Fußball-Nationalspieler, der seit diesem Sommer bei Lazio Rom spielt, dem „Kicker“ (Montag). Er sei froh, dass sich Klose mit dem Wechsel in den DFB-Trainerstab seinen Traum erfülle und zuvor noch den WM-Torrekord aufgestellt habe. Mit Italien trifft Immobile am Dienstag im Test-Länderspiel auf das deutsche Team.

In der Saison 2014/15 spielte Immobile bei Borussia Dortmund. Dort sollte er den zu Bayern München gewechselten Robert Lewandowski ersetzen, konnte die Erwartungen jedoch nicht erfüllen. „Es war sicher nicht einfach, Lewandowski zu ersetzen, der dort Geschichte geschrieben hat. Ich hätte wohl nicht seinen Level erreicht, Dortmund aber mehr geben können, wenn ich geblieben wäre“, sagte der 26-Jährige.

Seine Zeit beim BVB sehe er aber nicht negativ. Es habe dort „echte Probleme in der Kabine und beim Generationsschnitt“ gegeben. „Ich hätte mehr geben können und mir tat es leid, wie wir am Ende auseinandergegangen sind.“  

Vor dem Länderspiel zwischen Italien und Deutschland am Dienstag (20.45 Uhr in Mailand) sprach Immobile außerdem noch über die beiden Torhüter Gigi Buffon und Manuel Neuer. Für den Angreifer steht fest: „Wir haben in Buffon den besten Keeper der Welt - immer noch besser als Neuer.“  

dpa/tz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.