Streitpunkt FC Köln

Bundesliga-Orakel: HNA-Redakteure tippen im Video den sechsten Spieltag

Kassel. Die Fußball-Orakel Sebastian Schaffner und Maximilian Bülau sind aus der Sommerpause zurück. Ihr Auftrag: Sie tippen Bundesligaspiele – und haben dabei oft ihre ganz eigene Sicht.

An jedem Spieltag suchen sie sich einige Partien raus, die im Fokus stehen. Zoff gibt es beim Topspiel Bayern gegen Köln. Topspiel? Das ist es, guckt man sich die aktuelle Tabelle an. Die Münchner stehen ohne Punktverlust an der Spitze, Köln ebenfalls noch ungeschlagen auf Rang drei. Trotzdem kommen die Orakel zu völlig unterschiedlichen Einschätzungen. 

Einig ist man sich dagegen beim Besuch des BVB in Leverkusen: Dortmund hat die Nase vorn. Der BVB ist voll im Soll und begeisterte unter der Woche in der Champions League gegen Real Madrid. Die Werkself legte einen Stotterstart in der Liga hin.

Und Sorgenkind Schalke? Läuft in der Liga immer noch seinen ersten Zählern hinterher. Einschätzung Schaffner: "Schalke wird die ersten Punkte holen, und bei Würstchenfabrikant Clemens Tönnies ist wieder alles Friede, Freude, Eierkuchen". Das sieht Max Bülau - natürlich - etwas anders: "Gladbach hätte fast gegen Barcelona gepunktet. Da sind punktlose Schalker kein Problem".

Rubriklistenbild: © Herwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.