Bundesliga-und Zweitliga-Spielpläne werden veröffentlicht

+
Der FC Bayern München wird die Saison eröffnen.

Frankfurt/Main - Nach monatelanger Planung veröffentlicht die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch die neuen Spielpläne für die Bundesliga-und Zweitligasaison.

Die Bekanntgabe erfolgt um 11.00 Uhr im Rahmen einer Online-Präsentation. Fest steht bisher nur, dass der deutsche Meister FC Bayern München die Saison daheim am 26. August (20.30 Uhr) eröffnet. Die 2. Liga startet bereits drei Wochen vorher am 5. August.

Lange Jahre wurde der Spielplan manuell nach dem sogenannten englischen Schlüssel erstellt. Dabei erhielt jeder Verein eine Zahl zwischen eins und 18, die dann in ein vorgegebenes Schema eingepasst wurde. Daraus ergaben sich automatisch die Begegnungen. Seit ein paar Jahren arbeitet die DFL nun mit einer eigens entwickelten Software, die individuellen Handlungsspielraum lässt. Dennoch müssen dabei diverse Vorgaben von verschiedensten Stellen wie Kommunen und Polizei berücksichtigt werden.

Bereits im Frühjahr beginnt die Planung. Der endgültige Plan entsteht aber erst, wenn Auf-und Absteiger ermittelt wurden. Dabei müssen hunderte verschiedene Konstellationen und Interessen gegeneinander abgewägt werden. Zu Beginn wird zunächst für jeden Club ein Muster an Heim- und Auswärtsspielen bestimmt. Damit stehen dann die Rahmendaten zu den einzelnen Spieltagen fest. Die genauen Spieltage und Anstoßzeiten werden erst im Saisonverlauf individuell festgelegt.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.