ManCity hat weiter Interesse

BVB: Gündogan am Knie operiert

+
Ilkay Gündogan wird den Dortmundern lange fehlen. Doch wie lange bleibt er noch im Pott?

Dortmund - Knapp zwei Wochen nach dem sich BVB-Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan die Kniescheibe ausrenkte, ist der Nationalspieler erfolgreich operiert worden. Trotzdem könnte bald ein Wechsel anstehen.

Nationalspieler Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund ist erfolgreich am rechten Knie operiert worden. Der BVB bestätigte am Freitag eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung. Der Mittelfeldspieler hatte sich am 6. Mai bei einem Basketball-Spiel im Training die Kniescheibe ausgerenkt. Nach dem Eingriff muss mit einer Ausfallzeit von mindestens vier Monaten gerechnet werden. Die Borussia wollte die Ausfallzeit nicht kommentieren.

Laut Bild ändert die schwere Verletzung allerdings nichts am bestehenden Interesse des englischen Premier-League-Klubs Manchester City. Der künftige Verein des Bayern-Trainers Pep Guardiola wolle Gündogan (25), der in Dortmund einen Vertrag bis 2017 besitzt, weiter verpflichten. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte nach der Verletzung auch über eine mögliche langfristige Vertragsverlängerung gesprochen.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.