Wechsel von Leitner vom BVB zu Lazio Rom perfekt

+
Moritz Leitner wechselt zu Lazio Rom. Foto: Guido Kirchner

Dortmund (dpa) - Der Wechsel von Moritz Leitner von Borussia Dortmund zu Lazio Rom ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte, wird der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler in der kommenden Saison für den italienischen Spitzenclub auflaufen.

Über die Modalitäten des Wechsels vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Die Ablösesumme soll dem Vernehmen nach aber bei rund zwei Millionen Euro liegen.

"Wir danken Moritz für seinen Einsatz für den BVB und wünschen ihm auf seinem weiteren Karriereweg alles Gute und viel Erfolg bei und mit seinem neuen Club", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Die Dortmunder hatten den noch bis 2017 gebundenen Leitner zu Monatsbeginn vor der Abfahrt ins Trainingslager nach Bad Ragaz freigestellt, um ihm die Suche nach einem neuen Verein zu vereinfachen. Leitner hatte zuletzt bereits bei Lazio trainiert.

Für den BVB bestritt Leitner zwischen Juli 2011 und Juni 2013 42 Bundesligaspiele und sieben Partien in der Champions League. Nach zwei Jahren auf Leihbasis beim VfB Stuttgart kam Leitner in der vergangenen Saison in 13 Pflichtspielen zum Einsatz.

Leitner könnte bereits im Testspiel bei Borussia Mönchengladbach sein Debüt für die Italiener feiern.

Vereinsmitteilung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.