Mittelhandbruch

BVB-Torwart Roman Bürki an der Hand operiert

+
BVB-Torwart Roman Bürki hat sich im Spiel gegen Bayern München einen Mittelhandbruch zugezogen. Foto: Ina Fassbender

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Torwart Roman Bürki hat sich am Dienstag im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus nach seinem Mittelhandbruch einer Operation unterzogen.

Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Der Schweizer Bürki hatte sich den Bruch beim 1:0 des BVB in der Partie gegen den deutschen Meister Bayern München zugezogen. Er fällt rund acht Wochen aus und wird aktuell durch Roman Weidenfeller ersetzt. Der 26-jährige Bürki hatte die Begegnung mit den Bayern trotz der Verletzung bis zum Ende bestritten.

Tweet von Borussia Dortmund

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.