Neun Tage vor Anpfiff

Champions League: UEFA kritisiert den Rasen im Final-Stadion

+
UEFA kritisiert den Rasen im San-Siro-Stadion.

Mailand - In neun Tagen steigt das Final-Derby in der Champions League zwischen Atlético und Real Madrid. Aber der Rasen im San Siro scheint noch nicht im grünen Bereich zu sein.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) ist unzufrieden über den Zustand des Rasens im Mailänder Stadion San Siro. Dort steigt am 28. Mai (20.45 Uhr/Sky und ZDF) das Champions-League-Finale zwischen den beiden Stadtrivalen Atlético und Real Madrid.

"Wenn wir einen Rasen wollen, der eines Finales würdig ist, müssen wir noch viele Probleme lösen", sagte UEFA-Manager Keith Dalton am Rande des World Stadium Congress in Doha: "Mit allem Respekt, der leitende Platzwart ist sehr jung, aber er ist der einzige mit technischer Kompetenz. Die anderen können maximal eine Gabel halten."

Aber Dalton ist zuversichtlich, dass der Platz rechtzeitig den Standards der UEFA gerecht wird: "Die spanischen Fans können beruhigt sein. Ich bin mir sicher, dass es erledigt wird."

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.