Christian Wollenhaupt

Er ist Vellmars Antwort auf Islands Einwurf-Monster

Christian Wollenhaupt, 31, Einwurf-Monster des Fußball-Hessenligisten Vellmar

Er ist Kapitän des Fußball-Hessenligisten OSC Vellmar. Und Christian Wollenhaupt beherrscht etwas, das zu einem Markenzeichen der Isländer bei dieser Europameisterschaft geworden ist.

Nämlich weite Einwürfe in den Strafraum, die manchmal sogar zur Torvorlage werden – so wie beim 2:1 der Isländer gegen England. Ein kurzes Gespräch mit ganz viel Augenzwinkern.

Herr Wollenhaupt, wie viel Isländer steckt in Ihnen? 

Christian Wollenhaupt: Das ist eine gute Frage. Ich habe während des Spiels viele Mails und SMS mit der Frage bekommen, ob ich den Isländern das Einwerfen beigebracht habe. Es ist schön zu sehen, dass es noch jemand im großen Fußball gibt, der das auch beherrscht. Aber natürlich werfen die Isländer nicht so weit wie ich.

Ist Ihr neuer Spitzname jetzt Isländer oder Wollenhauptsson? 

Wollenhaupt: Noch hat mich niemand so genannt. Aber wer weiß? Ich würde mich nicht dagegen wehren.

Haben sich die Isländer in Ihr Herz geworfen? 

Wollenhaupt: Auf jeden Fall. Wobei sie die letzten Spiele schon positiv gestaltet haben. Sie haben das einfach richtig gut gemacht. Mit dieser Überraschung hat ja wirklich niemand gerechnet. Und ich kann nur sagen: Wenn es einer Mannschaft passiert, gegen einen Außenseiter wie Island zu verlieren, dann ist das England.

Werden Sie sich denn jetzt aus besonderer Verbundenheit ein Island-Trikot zulegen? 

Wollenhaupt: Kann man die überhaupt irgendwo kaufen?

Und dann müssen Sie uns noch eins erklären: Machen Sie im Training eigentlich Einwurf-Weitwurf – oder ist das einfach ein gottgegebenes Talent? 

Wollenhaupt: Dann wohl eher Letzteres. In Vellmar schaffe ich Einwürfe sogar bis hinten an den zweiten Pfosten. Da könnte mich doch glatt der Jogi anrufen, falls es in der Schlussphase mal brenzelig wird und er eine Steilvorlage braucht. Hat er bislang aber noch nicht getan.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.