Von wegen Freundschaftsspiel

DFB-Team ausgepfiffen: Das sagt Müller dazu

+
Thomas Müller (r.) blieb auch im Spiel gegen Italien ohne Tor.

Mailand - Thomas Müller hat am Dienstagabend eine heftige Reaktion erlebt. Darum wurden er und das gesamte DFB-Team im Giuseppe-Meazza-Stadion beim Freundschaftsspiel ausgepfiffen.

Deutschland gegen Italien: Ein Klassiker. Auch am Dienstagabend begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Auch weil die Trainer Joachim Löw und Giampiero Ventura vielen Nachwuchsspielern eine Chance gaben.

Obwohl es ein Freundschaftsspiel war, gingen beide Teams beherzt zu Werke. Aufgeheizt war die Stimmung auf der Tribüne. Schon bei der deutschen Nationalhymne pfiffen die Tifosi. TV-Experte Mehmet Scholl fand das Verhalten fragwürdig. „Seltsam, verstehe ich nicht“, sagte er in der ARD.

Müller im Visier

Besonders einem galten die Pfiffe: Thomas Müller. Als er ausgewechselt wurde, ließen ihn die Fans ihre Abneigung spüren. Doch warum das Ganze? Die Tifosi waren wohl nicht erfreut über die Aussage von Müller zu San Marino. „Mit professionellem Fußball hat das nichts zu tun“, sagte Müller nach der Partie gegen das kleine Land und dem Spiel gegen Amateure. Auch auf die Verletzungsgefahr wies der Nationalspieler hin. Das erzürnte Fußball-Romantiker - und auch die Verantwortlichen von San Marino.

Müller rechnete nicht mit der heftigen Reaktion im Giuseppe-Meazza-Stadion. „Ich bin überrascht darüber, ich habe mich seriös über San Marino geäußert und werde zu gegebener Zeit dazu noch etwas sagen.“

Müller reagiert auf Kritik

Und das tat er auch. Kurz nach Mitternacht veröffentlichte der FCB-Star einen Post bei Facebook. Dort tadelte er die Medien, die seine Aussage aus dem Kontext genommen hätten, um eine reißerische Überschrift zu bekommen. „Wer das Interview live sieht, sieht, dass ich beide Seiten beleuchtet habe, dass ich auch Verständnis hatte für die San-Marinesen“, schrieb Müller.

Einschüchtern lässt er sich aber nicht. Er werde auch in Zukunft seine Meinung äußern, heißt es auf seiner Facebook-Seite.

Bilder: Deutschland gegen Italien endet torlos

sap

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.