2. Bundesliga

Düsseldorf stürzt hinter 1860 München auf Platz 16 ab

+
Die Spieler des TSV 1860 München in Feierlaune: Mit einem 3:2 gegen Sandhausen konnte das Team von Trainer Benno Möhlmann am Freitag den dritten Sieg in Folge verbuchen.

München - Fortuna Düsseldorf gerät in der 2. Bundesliga in große Abstiegsnöte. Das Team von Trainer Marco Kurz verlor zu Hause gegen den Karlsruher SC 0:1 und rutschte hinter den TSV 1860 München auf Platz 16 ab.

Die Löwen feierten beim 3: 2 (2:1) gegen den SV Sandhausen den dritten Sieg in Folge.

In Düsseldorf sorgte Hiroki Yamada mit seinem Tor in der 75. Minute für die Entscheidung. Die 22.861 Zuschauer sahen eine kampfbetonte Begegnung, in der Düseldorf besonders vor der Pause mehr vom Spiel hatte.

Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierte Düsseldorf zwar das Spiel, agierte in der Offensive aber wenig einfallsreich. Der KSC stand in der Defensive sicher und sorgte durch Konter für Gefahr, einen der Angriffe schloss Yamada mit dem Führungstor ab. Der KSC beendete nach zuvor drei Spielen ohne Sieg seine Mini-Krise, steckt als Siebter aber im Mittelfeld der Liga fest.

In München erreichten die Löwen erstmals seit dem dritten Spieltag wieder das rettende Ufer. Die Sandhäuser dümpeln nach ihrem fünften Spiel in Serie ohne Sieg dagegen weiter im unteren Mittelfeld.

Christopher Schindler (11.), Winter-Verpflichtung Sascha Mölders (30.) mit seinem zweiten Saisontreffer und Michael Liendl (61.) per Foulelfmeter sorgten dafür, dass die Münchner bei ihrer Aufholjagd im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage blieben. Aziz Bouhaddouz war mit einem herrlichen Fallrückzieher in der zwölften Minute das zwischenzeitliche 1:1 für die Sandhäuser gelungen. Der eingewechselte Ranisav Jovanovic (72.) sorgte dann noch einmal für Spannung.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.