Manuel Neuer bis auf eine Szene gut, Thomas Müller wieder ohne Glück

EM-Halbfinale gegen Frankreich: Spieler in der Einzelkritik

Im Einsatz: Manuel Neuer und Benedikt Höwedes (rechts).

Wir analysieren die Leistung aller Spieler bei diesem EM-Halbfinale, das 2:0 für Frankreich ausging. 

Manuel Neuer: Gefordert wie noch nie zuvor im Turnier. Erste Glanztat in der siebten Minute gegen Griezmann, souverän in der 25. Minute nach einem Freistoß von Payet.

Auch ohne Kapitänsbinde immer auf der Hut. Beim Elfmeter zum 0:1 machtlos, beim 0:2 sah er schlecht aus. Note: 3

Joshua Kimmich: Fing stark an auf der rechten Abwehrseite. Defensiv bissig, auf dem Flügel stets anspielbar. Im zweiten Abschnitt ein Schatten seiner selbst. Verursachte mit einem Anfängerfehler das 0:2. Hätte seinen Fehler beinahe wieder gut gemacht, als er kurz darauf den Außenpfosten traf. Note: 4

Jerome Boateng: Nach seinem Handspiel gegen Italien nicht so souverän wie im bisherigen Turnier. Hatte im Abwehrzentrum den ein oder anderen Wackler und agierte auch im Spielaufbau oft unglücklich. Musste verletzungsbedingt nach einer knappen Stunde raus. Note: 4

Benedikt Höwedes: Nicht so stark in der Viererkette. Wurde einige Male von Griezmann oder Giroud schwindelig gespielt. Der Hummels-Vertreter hatte trotz starker Laufleistung einen schwachen Tag, auch wenn er in der 42. Minute in höchster Not gegen Giroud glänzend rettete. Note: 3,5

Jonas Hector: Der Held aus dem Elfmeterschießen gegen Italien mit Licht und Schatten. In der Defensive recht ordentlich, offensiv gelang ihm so gut wie nichts. Seine Flanken fanden keine Abnehmer. Note: 4

Emre Can: Ohne jegliche Nervosität bei seinem EM-Debüt. Setzte Akzente in der Offensive. Gute Möglichkeit in der 14. Minute, als er aus der Distanz an Lloris scheiterte. In der Defensive mit dem ein oder anderen Schnitzer. So auch als er sich in der 36. Minute wegen eines Foulspiels an Griezmann die Gelbe Karte einhandelte. Musste nach 66 Minuten Götze weichen. Note: 3,5

Toni Kroos: Nicht spektakulär, bestimmte aber zunächst als Taktgeber im Mittelfeld erneut das deutsche Tempo. Immer ein gutes Auge für den Mitspieler. Fand im zweiten Abschnitt aber keine geeigneten Mittel, um dem Spiel eine Wende zu geben. Note: 3

Bastian Schweinsteiger: Die tragische Figur des Spiels. In seinem ersten Turnierspiel von Beginn an unterlief dem Kapitän ein dummes Handspiel, das Frankreich den Elfmeter zum 1:0 durch Griezmann bescherte. Agierte überwiegend als Libero vor der Abwehr und beschränkte sich vorwiegend auf seine Defensivaufgaben, die er prima löste. Tauchte nur selten in der Offensive auf. Note: 3

Mesut Özil: Zunächst Ideengeber im deutschen Spiel und mit vielen guten Pässen und überraschenden Aktionen. Tauchte nach starken Beginn aber immer mal wieder ab. Versuchte, nach der Pause die Zügel in die Hand zu nehmen. Es fehlten aber die entscheidenden Pässe. Note: 2,5

Julian Draxler: Wirbelte zunächst ähnlich gut durch die französischen Reihen wie im Achtelfinale gegen die Slowakei. Verlor nach einer halben Stunde aber den Faden und nach der Pause oft auch die Orientierung. Note: 4

Thomas Müller: Spielte für den verletzten Mario Gomez in der Spitze, wo er alle Freiheiten genoss. War wie auch in den vergangenen Spielen unglaublich bemüht, aber auch ebenso glücklos. Versuchte es aus allen Lagen, wollte manchmal aber auch mit dem Kopf durch die Wand und stand oft auf verlorenem Posten. Note: 4 Shkodran Mustafi: Der aus Bebra stammende Verteidiger kam in der 61. Minute für Boateng. Löste diese undankbare Aufgabe zunächst gut, ließ sich vor dem 0:2 von Pogba austanzen. Note: 4

Mario Götze: Rückte ab der 66. Minute an die Seite von Müller, richtete aber nicht mehr viel aus. Note: 4

Leroy Sane: Kam in der 79. für Schweinsteiger. Konnte bei seiner EM-Premiere aber nichts mehr ausrichten. Note: -

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.