Bilanz, Kader und Co.

Testspiel gegen Finnland: Die wichtigsten Fakten

+
Mesut Özil könnte gegen Finnland sein 80. Länderspiel für Deutschland bestreiten. Foto. Peter Powell Foto: Peter Powell

Mönchengladbach - Finnland heißt der Gegner, wenn das DFB-Team am Mittwoch beim Testspiel in Mönchengladbach auf dem Rasen stehen wird. Hier erfahren Sie, was Sie zu dem Spiel wissen müssen.

LÄNDERSPIELBILANZ: Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am Mittwoch (20.45 Uhr) in Mönchengladbach gegen Finnland ihr 918. Länderspiel. Die Bilanz ist mit 532 Siegen, 185 Unentschieden und 200 Niederlagen ebenso positiv wie das Torverhältnis von 2053:1088.

BUNDESTRAINER: Für Joachim Löw ist es zum Start in sein elftes Jahr als Bundestrainer das 138. Länderspiel. 90 Siegen stehen 23 Niederlagen gegenüber. Dazu gab es 24 Unentschieden. Von den zehn bisherigen Auftaktspielen einer Saison konnte der 56-Jährige sechs gewinnen. Dazu gab es jeweils zwei Remis und zwei Niederlagen.

FINNLAND: Zum 23. Mal spielt Deutschland gegen Finnland. Die einzige Niederlage gab es vor fast 100 Jahren. Am 12. August 1923 siegten die Finnen in Dresden mit 2:1. 15 Mal gewann die deutsche Mannschaft. Die letzten vier Vergleiche, jeweils in einer WM-Qualifikation, endeten unentschieden - 1:1, 3:3, 0:0, 2:2. Der letzte Sieg liegt bereits 17 Jahre zurück. Am 4. September 1999 gab es ein 2:1 in der Qualifikation für die EM 2000. Beide Tore für Deutschland erzielte damals in Helsinki der heutige DFB-Teammanager Oliver Bierhoff.

KADER: 23 Spieler umfasst das DFB-Aufgebot nach der Absage des angeschlagenen Weltmeisters André Schürrle. Letztmals gehört auch Bastian Schweinsteiger dazu, der sich mit seinem 121. Länderspiel aus der Nationalmannschaft verabschiedet. Mesut Özil steht in Gladbach vor seinem 80. Einsatz für Deutschland.

NEULING: Innenverteidiger Niklas Süle von 1899 Hoffenheim ist der einzige Spieler ohne Länderspieleinsatz im DFB-Kader. Der 20 Jahre alte Silbermedaillengewinner des olympischen Fußballturniers in Rio könnte der 83. Debütant in der Ära von Bundestrainer Löw werden.

TORJÄGER: Nach dem Rückzug von Lukas Podolski (48) aus der DFB-Auswahl ist Thomas Müller mit 32 Treffern der erfolgreichste Torschütze im ersten Aufgebot von Bundestrainer Löw nach der Europameisterschaft. Es folgen Bastian Schweinsteiger (24), Mesut Özil (20) und Mario Götze (17).

Was Bastian Schweinsteiger vor seinem letzten Spiel als Kapitän der Nationalmannschaft zu sagen hatte, können Sie in in unserem Ticker nachlesen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.