Auch ein Ex-Bayer ist dabei

Europas Spieler des Jahres: Zwei Bayern unter den Nominierten

+
Manuel Neuer und Thomas Müller sind in der Endauswahl für "Europas Spieler des Jahres".

München - Die Weltmeister Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer dürfen sich Hoffnungen machen, als erster deutscher Fußball-Profi den "UEFA Best Player in Europe Award" zu erhalten.

Das Trio steht auf der von Vorjahressieger Lionel Messi angeführten, zehn Namen umfassenden Shortlist für die seit 2011 durchgeführte Wahl, die die UEFA am Montag veröffentlichte.

Neben den drei Deutschen und dem Argentinier Messi sind die beiden portugiesischen Europameister Cristiano Ronaldo und Pepe (Real Madrid) dabei. Dazu kommen deren Klubkollege, der walisische Superstar Gareth Bale, EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann aus Frankreich, Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon und Luis Suárez (Uruguay). Insgesamt erhielten bei der ersten Auswahl durch Journalisten aus 55 UEFA-Mitgliedsländern 37 Spieler Stimmen.

Weltmeister Jerome Boateng von Bayern München kam auf Platz 14, Will Grigg (Wigan Athletic), nordirischer EM-Held ohne Einsatz, belegte Platz 25. Aus den zehn Profis, auf die bisher die meisten Stimmen entfielen, wird am 5. August eine nur noch drei Spieler umfassende Liste erstellt, aus denen der beste Spieler des Kontinents der Saison 2015/16 gekürt wird.

Der Gewinner wird im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der Champions League am 25. August in Monaco bekannt gegeben. 2013 setzte sich als bislang einziger Bundesliga-Profi der Münchner Franck Ribéry durch. Die Wahl wurde vom damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini in der Tradition der früheren Kür von "Europas Fußballer des Jahres" ins Leben gerufen, die inzwischen in der Weltfußballer-Wahl (Ballon d'Or) aufgegangen ist.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.