Bundesliga und Champions League

Pep voller "Energie" ins Saison-Finale - Rotation gegen Fohlen

+
Pep Guardiola.

München - Pep Guardiola geht voller Kraft und Optimismus in die entscheidenden Spiele des FC Bayern München um die deutsche Meisterschaft und das Champions-League-Finale.

„Ich bin, wow, voller Energie für diese Woche“, sagte der Trainer des deutschen Rekordmeisters am Freitag in München. Bevor die Bayern am Dienstag nach dem 0:1 bei Atlético Madrid doch noch das Königsklassen-Endspiel erreichen wollen, soll am Samstag (15.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach der historische vierte Meistertitel perfekt gemacht werden.

„Natürlich werden nicht die gleichen Spieler wie in Madrid spielen“, kündigte Guardiola eine Rotation gegen den Tabellenfünften an. So könnte Jérôme Boateng nach mehr als drei Monaten Wettkampfpause am Samstag sein Comeback geben. „Ich hoffe, er kann spielen“, sagte der Bayern-Coach. „In dem Moment, in dem ich das Gefühl habe, er ist bereit, wird er spielen.“ Mit der Rückkehr des lange verletzten Arjen Robben, der Anfang März beim 0:0 gegen Borussia Dortmund letztmals für die Münchner auflief, rechnet der Rekordmeister ebenfalls noch im Saisonendspurt.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.