Vor Aubameyang

Lewandowski knackt 30-Tore-Marke und wird Torschützenkönig

+
Die Kanone ging an Robert Lewandowski.

München - Der FC Bayern ist nicht nur Deutscher Meister. Er stellt auch den diesjährigen Torschützenkönig: Robert Lewandowski. Und der knackte eine ganz bestimmte Marke.

Als Robert Lewandowski die 30-Tore-Marke geknackt hat, startet der Weltklassestürmer des FC Bayern zu einem Jubellauf über den halben Platz. Der Sprint endet vor der Bayern-Bank in den Armen von Fitnesscoach Lorenzo Buenaventura. Es waren am Samstag gerade einmal zwölf Minuten in der Münchner Fußballarena gespielt beim 3:1 des alten und neuen deutschen Meisters gegen Absteiger Hannover 96, da hatte Lewandowski eine bemerkenswerte Saison mit dem persönlichen Titel des Torschützenkönigs gekrönt.

Das Tor zum 1:0 war dabei ein ganz besonderes für den 27 Jahre alten Weltklassestürmer: Erstmals seit 39 Jahren hat in der Bundesliga ein Spieler wieder 30 Tore in einer Spielzeit erzielt. "Ich fühle mich sehr gut. 30 Tore in einer Saison, das ist eine große Leistung. Ich kann mich nur bei der ganzen Mannschaft bedanken", sagte Lewandowski.

Er wollte unbedingt die Drei vorne haben, wie er vorher erklärt hatte. Gesagt, getan: Als ihm der Ball im Strafraum vor die Füße fiel, schlug Lewandowski mit seinem starken rechten Fuß zu. Abgefälscht von Hannovers Verteidiger Fynn Arkenberg flog der Ball unhaltbar für Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler ins Tor.

Dieter Müller war 1977 der letzte Torschützenkönig, der mit 34 Toren für den 1. FC Köln die magische 30-Treffer-Schwelle überwunden hatte. Auch für Lewandowski unerreicht blieb im Münchner Meisterjahr der 40-Tore-Rekord von Bayern-Bomber Gerd Müller aus der Saison 1971/72.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Aber wer weiß, ob Lewandowski wirklich schon sein Limit erreicht hat. Beim ersten Gewinn der Torjägerkanone hatten ihm vor zwei Jahren im Trikot von Borussia Dortmund noch unspektakuläre 20 Tore für Platz eins gereicht. Jetzt distanzierte er den Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (25 Tore) und seinen Bayern-Kollegen Thomas Müller (20). 30 Tore sind auch Rekord für einen ausländischen Bundesligaspieler.

Lewandowski sprühte vor Spielfreude gegen Hannover. Er schoss aus allen Lagen, einmal versuchte er es sogar raffiniert mit der Hacke. Zum achten Doppelpack in seinem zweiten Bayern-Jahr reichte es aber nicht. An einem unvergesslichen Abend erzielte er dafür am 22. September 2015 beim 5:1 gegen den VfL Wolfsburg fünf Tore - und das innerhalb von neun Minuten. Damit fand der Pole sogar Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde. Ein letztes Saisonziel formulierte der Torjäger am Samstagabend: "Wir haben noch ein Finale", sagte er mit Block auf das Pokalendspiel in einer Woche in Berlin gegen seinen Ex-Club Borussia Dortmund: "Und ich hoffe, dass wir dann das Double feiern."

Die Bundesliga-Torschützenkönige mit mehr als 30 Treffern:

1971/72 Gerd Müller FC Bayern 40 Tore

1969/70 Gerd Müller FC Bayern 38 Tore

1972/73 Gerd Müller FC Bayern 36 Tore

1976/77 Dieter Müller 1.FC Köln 34 Tore

1965/66 Lothar Emmerich Borussia Dortmund 31 Tore

2015/16 Robert Lewandowski FC Bayern 30 Tore

1973/74 Gerd Müller FC Bayern 30 Tore

1973/74 Jupp Heynckes Bor. 30 Tore

Mönchengladbach

1968/69 Gerd Müller FC Bayern 30 Tore

1963/64 Uwe Seeler Hamburger SV 30 Tore

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.